18.06.2019 - 17:42 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Professorin im Stiftungsrat der Rainer-Markgraf-Stiftung

Der Stiftungsrat der Rainer-Markgraf-Stiftung hat ein neues Mitglied: Professor Christiane Fritze wurde in das oberste Entscheidungsgremium der Unternehmensgruppe Markgraf mit großen Standorten in Bayreuth und Immenreuth berufen.

Christiane Fritze
von Externer BeitragProfil

Die Stiftung ist Eigentümerin der Bauunternehmung Markgraf mit mehr als 900 Mitarbeitern und fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in Oberfranken und der Oberpfalz. Zur Präsidentin der Hochschule Coburg wurde Christiane Fritze 2017 ernannt. Jetzt ist sie als führende Vertreterin des Hochschul- und Bildungssektors in den Stiftungsrat der Rainer Markgraf Stiftung berufen, um dort die Bildungslandschaft zu repräsentieren. Die gebürtige Nordrhein-Westfälin engagiert sich im Lenkungsrat der Technischen Allianz Oberfranken und kennt inzwischen die Bildungslandschaft in der Region.

Vor ihrer Ernennung zur Präsidentin der Fachhochschule Coburg fungierte sie als Vizepräsidentin der Hochschule München. Als Präsidentin der Hochschule Coburg ist ihr ein ausgewogenes Verhältnis von Forschung und Lehre sehr wichtig. Im Namen des Stiftungsrates begrüßt Irene Markgraf als Stiftungsratsvorsitzende die Präsidentin im neuen Amt und freut sich über die weibliche Verstärkung im Stiftungsrat. Die Berufung erfolgte gemäß Satzung der Stiftung für fünf Jahre.

Die Rainer-Markgraf-Stiftung feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Vor fünf Jahren hat Rainer W. Markgraf (1957-2015) die Stiftung errichtet und zunächst 66,8 Prozent der Unternehmensanteile der Bauunternehmung Markgraf in die Stiftung eingebracht. Seine Witwe, Irene Markgraf, hat dann 2017 die noch bei der Familie verbliebenen Anteile der Stiftung übergeben.

Rund 600 000 Euro schüttet die Stiftung pro Jahr für Bildung, Wissenschaft und Forschung in der Region aus und leistet so gemäß dem Stifterwillen einen Beitrag zur Zukunftssicherung der Regionen Oberfranken und Oberpfalz. Zum Jubiläum ist am 6. Juli ein Festakt im Kloster Speinshart geplant.

Christiane Fritze ist 1967 in Meschede (Nordrhein-Westfalen) geboren und studierte nach dem Abitur an der Technischen Universität Clausthal Werkstoffwissenschaften. Nach der Promotion und einer betriebswirtschaftlichen Zusatzausbildung war sie über 10 Jahre in München bei der BMW AG tätig. 2003 erfolgte ihre Berufung an die Hochschule München zur Professorin für Angewandte Werkstofftechnik und Qualitätssicherung. An dieser Hochschule war sie von 2008 bis 2016 Vizepräsidentin. Seit 2017 ist sie Präsidentin der Hochschule Coburg.

Feierliche Übergabe der Ernennungsurkunde: Irene Markgraf (vierte von links) übergibt Prof. Dr. Christiane Fritze (sechste von links) die Ernennungsurkunde. Mit dabei sind die übrigen Mitglieder des Stiftungsrates, die Vorstände und die Geschäftsleitung der Bauunternehmung Markgraf: H.-Jochen Becker, Manfred Thümmler, Liborius Gräßmann, Thomas Löw und Florian Prosch (von links nach rechts).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.