20.11.2018 - 15:35 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Teilen lernen und erfahren

Wer teilt, erhält mehr zurück, als er hergibt. Diese Erfahrung machen Immenreuther Förder- und Grundschüler bei einer Geschichte.

Mit Laternen in Sternform erhellen die Mädchen und Buben der Grundschule und des Förderzentrums den abgedunkelten Raum.
von Arnold KochProfil

"Teilen bringt Licht in die Welt", lautete das Motto der Martinsfeier am Sonderpädagogischen Förderzentrum. Dazu trafen sich die Klassen eins bis vier des Förderzentrums und die Klassen eins und zwei der Grundschule. In den vorausgegangenen Unterrichtsstunden von Religionspädagogin Gabi Schecklmann hatten die Kinder ihre Martinslaternen in Sternform selbst gebastelt. Diese brachten sie in den abgedunkelten Raum mit.

Die Religionspädagogin erzählte die Geschichte des Mädchens Lumina. Ihr ganzer Besitz bestand aus einer Laterne. Als diese im Wald von einem heftigen Windstoß ausgeblasen wurde, war Lumina verzweifelt, weil sie den Weg heraus aus dem dunklen Wald nicht mehr fand. Da kam ein kleiner Junge mit einer Laterne des Weges. Zunächst wollte er sein Licht nicht mit dem Mädchen teilen, da er Angst hatte, dann zu wenig Licht zu haben. Zu seinem Erstaunen wuchs aber das Licht, nachdem er seines mit Lumina geteilt hatte.

Nach der Geschichte zündeten die Mädchen und Buben ihre Martinslaternen an, die den Raum erhellten. Die mit Folienbildern begleitete Erzählung des heiligen Martin machte den Schülern deutlich, dass auch durch Taten der Menschen Licht in die Welt kommt. Beim Klang bekannter Martinslieder nahmen die Schüler bei Martinshörnchen und Mandarinen das Teilen ernst.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.