01.06.2020 - 10:36 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Wespe macht Eichenknospe zum „Apfel“

Das Werk der Eichengallwespe: Aus Eichenknospen haben sich kleine "Äpfel" herausgebildet.
von Bernhard KreuzerProfil

Äpfel an einem Eichenbaum? Übersät mit großen Knospengallen, ähnelt dieser im Außenbereich des Ortes einem Obstbaum. Was aussieht wie kleine Äpfel ist das Werk der Eichengallwespe. Im Herbst hat dort ein weibliches Exemplar in den Vegetationskegel einer Eichenknospe ein Ei gelegt, das nun im Frühjahr eine große Galle ausbildet. Das Spielchen wiederholt sich nach dem Schlüpfen. Nur wird im Sommer das Ei in die Ader eines Eichenblattes gelegt. Dort bildet sich eine kugelrunde Galle, aus der im Herbst eine Gallwespe schlüpft. Die weibliche Wespe legt dann erneut ein Ei in den Vegetationskegel einer Knospe, aus der sich im Frühjahr wieder ein Eichengallapfel bildet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.