07.12.2018 - 13:09 Uhr
Inzendorf bei SchmidgadenOberpfalz

Lachen über "tolldreiste Brüder"

"Tradition, erster Advent, Seniorennachmittag". Mit diesen Schlagwörtern eröffnet Jagdpächter Hubert Schreiner den bunten Nachmittag für die Senioren des Jagdgebietes Gösselsdorf im Gasthaus Birner in Inzendorf.

Unter der Regie von Jagdpächter Hubert Schreiner und der technischen Leitung von Petra Sandner spielte die Theatergruppe Inzendorf für die Senioren der Jagdgenossenschaft Gösselsdorf das Lustspiel „Tolldreiste Brüder“. Die Zuschauer hatten dabei viel zu lachen und spendeten viel Beifall.

Schreiner versprach den Gästen einen abwechslungsreichen unterhaltsamen Nachmittag. Jagdvorsteher Rudolf Birner dankte Hubert Schreiner für die Fortführung der über 50-jährigen Tradition. Nach einer ersten Bewirtung mit Kaffee und Kuchen übernahm die Theatergruppe Inzendorf mit dem Lustspiel "Tolldreiste Brüder" die weitere Programmgestaltung.

Zum Inhalt: Die beiden Tippelbrüder Karl und Wolfgang (Anton Pösl und Rainer Piehler) sind auf der Suche nach einer Bleibe für die kalte Nacht und landen auf dem Hof vom alten Onkel Berti. Dort finden sie zu ihrem Schrecken Berti, der Karl zum Verwechseln ähnlich sieht, mit einem Abschiedsbrief an seine 'Liebe Verwandtschaft' tot in seiner Wohnung liegen. Beide können nicht mehr fliehen, da die geldgierige Verwandtschaft (Antonia Prechtl, Dominik Dorner, Katharina Ries, Jürgen Butz) schon im Anmarsch ist. Die beiden Freunde verstecken den Toten und Karl übernimmt seine Rolle. Doch es ist gar nicht so einfach, jemand zu spielen, den man vorher nie gesehen hat und so kommt es zu allerlei Komplikationen und Verwirrungen, wozu auch die Ärztin Dr. Geistreich (Magdalena Winter) und eine Bankangestellte beitragen.

Wie die verworrene Situation schließlich endet, können die Zuschauer bei den Aufführungen heute, morgen sowie am Samstag, 15. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr im Gasthaus Birner selbst sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.