06.05.2020 - 10:19 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Briefe, Anleitungen und eine App für Kinder in St. Otto Irchenrieth

„Wir vermissen euch“, ist auf einem Transparent an der Kindertagesstätte St. Otto in Irchenrieth zu lesen. Angebracht haben es die Erzieherinnen. Sie halten Kontakt zu ihren Kindern, unter anderem mit einer App.

Die Kindertagesstätte St. Otto in Irchenrieth ist derzeit zwar geschlossen, doch haben die Erzieherinnen zahlreiche Angebote für die Kinder zu Hause parat. Mit abwechslungsreichen Vorschlägen bieten sie den Buben und Mädchen Vorschläge für Spiele, Lernen, Malen und Bewegung.
von Autor GRMProfil

Gemeint sind natürlich die vielen Kinder, die derzeit die Einrichtung noch nicht besuchen dürfen. Für einige Buben und Mädchen mit Eltern in systemrelevanten Berufen sind Kleingruppen geöffnet.

In dieser Krisenzeit läuft der Krippen- und Kindergartenbetrieb anders, die Mitarbeiterinnen halten den Kontakt zu den Kindern auf verschiedenen Wegen aufrecht. Unter dem Motto „Kindergarten zu Hause“ bekommen die Kinder und Eltern seit nunmehr vier Wochen täglich über eine Kita-Informations-App Ideen und Anleitungen zum Spielen, Basteln und Lernen zugesendet. Die Vorgaben sind meist einfach umzusetzen, sie stellen ein Angebot dar, aber kein Muss.

Da die Schließung der Kita wohl noch länger andauern wird, werden vom Kita-Team neue Ideen besprochen und ausgearbeitet. Dabei sind auch Projekte, für die sich die Kinder das vorbereitete Material an der Kita abholen können, natürlich kontaktlos. An besonderen Tagen finden einzelne Kinder einen Brief im Briefkasten. Da heuer auch die Muttertags- und Vatertagsfeiern ausfallen müssen, ist eine größere Aktion bereits fest eingeplant und vorbereitet. Rechtzeitig wird ein Brief mit Idee und passendem Material in den Postkästen liegen, damit die Kinder auch in diesem Jahr ihre Eltern mit einem Geschenk überraschen können. Womit – das wird natürlich noch nicht verraten!

Besonders trifft die Coronakrise jedoch die Vorschulkinder. Die geplanten Stunden und Ausflüge müssen noch ausfallen. Um dennoch ein wenig mit den Kindern zu arbeiten und sie gut auf die Schule vorzubereiten, wurden „Meine Corona-Vorschulzeit"-Mappen erstellt. Sie können vor der Kita kontaktlos abgeholt werden. Nach und nach werden sie nun über die App mit verschiedenen Aufgaben, Durchführungen und der einen oder anderen Überraschung gefüllt.

„Wir denken an euch“, heißt es auf einem weiteren Transparent an der Kita, und die Erzieherinnen sind bemüht, ihren Kindern mit verschiedenen Materialien und Anregungen bestmöglich über diese schwierige Zeit zu helfen.

Die Kindertagesstätte St. Otto ist derzeit zwar geschlossen, doch haben die Erzieherinnen zahlreiche Angebote für die Kinder zu Hause parat.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.