25.10.2018 - 13:29 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Gold aber keine Weltspiele

Als Baden-Württembergische Meister kehren sie nach Bayern zurück - die Kicker vom "HPZ-Reha-Sport". Trotz Sieg und Goldmedaille werden sie aber nicht zu den Weltspielen nach Abu-Dhabi fahren können.

Sie sind neuer Baden-Württembergischer Meister und kommen aus Bayern: Adolf Mutzbauer, Lukas Woldrich, Julian Müssig, Felix Fritsch, Generro Shields (vorne, von links) sowie Trainer Thomas Malzer, Thomas Braun, Andy Rentsch, Alfons Thoma und Arber Zarbelli (hinten, von links).
von Autor GRMProfil

Bereits zum sechsten Mal fand in Hoffenheim der "Unified Cup" von "Special Olympics Baden-Württemberg" statt. Bei der Sportform "Unified" spielen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen im Team. Nach zwei anstrengenden Tagen mit Klassifizierungen und Medaillenspielen stand der "HPZ-Reha-Sport" als Goldmedaillengewinner fest.

Die Mannschaft um Spielführer Thomas Braun musste sich lediglich gegen das viertplatzierte Team aus Deckenpfronn mit einem Unentschieden zufrieden geben. Alle anderen vier Spiele entschieden die Kicker für sich. So ließen die Irchenriether, die ersatzgeschwächt antreten mussten, die Mannschaften aus Wilhelmsdorf, Heilbronn, Deckenpfronn, Mosbach und Neckarsulm hinter sich. Als Baden-Württembergischer Meister kehrten sie nach Bayern zurück. Nominiert für die Weltspiele in Abu-Dhabi wurde allerdings die Mannschaft aus Wilhelmsdorf. Eigentlich siegten die "HPZ-Reha-Sport"-Kicker schon bei den Nationalspielen in Kiel gegen die Wilhelmsdorfer. Für die HPZ-Sportler heißt das zum zweiten Mal das Aus für den Traum von der WM.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.