02.12.2018 - 12:57 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Großzügige Spende für neue Spielgeräte

Erneut darf sich das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) in Irchenrieth über eine Spende aus der „Klothilde Donhauser-Stiftung“ freuen.

Eine Spende in Höhe von 2.000 Euro aus der „Klothilde Donhauser-Stiftung“ übergeben HVB-Filialleiter Christian Wolf (links) und stellvertretender HVB-Abteilungsdirektor Tobias Wolf (Fünfter von links.) an das HPZ Irchenrieth mit Aufsichtsratsvorsitzendem Johann Bock (Zweiter von links),
von Autor GRMProfil

Die Stiftung wurde 2008 von Klothilde Donhauser aus Amberg ins Leben gerufen. Verwaltet wird sie von der HypoVereinsbank (HVB). Der Stifterin war es ein besonderes Anliegen, Menschen zu helfen, die durch Krankheit, Alter, materielle Not und familiäre Probleme der Hilfe anderer bedürfen. Der Weidener HVB-Filialleiter Christian Wolf und stellvertretender Abteilungsdirektor und ehrenamtlicher Stiftungsvorstand Tobias Wolf überbrachten den Scheck in Höhe von 2000 Euro. Sie stellten das HPZ als einzigartig in ihrer Art in der Region heraus und lobten die hervorragende Arbeit für die zu Betreuenden.

Vorstandsvorsitzender Helmut Dörfler dankte mit Aufsichtsratsvorsitzendem Johann Bock und Verwaltungsleiterin Claudia Prommersberger für die großzügige Spende, die für Spielgeräte im Kinderbereich im derzeit im Bau befindlichen Kinderprojekt Verwendung finden wird. „Bei aller Größe, die wir inzwischen erreicht haben, können wir innovative Projekte überwiegend nur über Spenden verwirklichen“, stellte Dörfler fest.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.