31.07.2020 - 16:42 Uhr
IrchenriethOberpfalz

"Kaffee vs. Bier": Oberpfälzer Schauspielerin dreht mit Labrassbanda

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Die Kultband Labrassbranda gibt Kathrin Anna Stahl einen Korb - allerdings nur im neuen Musikvideo. Denn von den Dreharbeiten schwärmt die Schauspielerin aus Irchenrieth.

Kathrin Anna Stahl aus Irchenrieth spiel im neuen Musikvideo "Kaffee vs. Bier" von Labrassbanda mit.
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

Die Oberpfälzer Schauspielerin Kathrin Anna Stahl wirkt im neuen Musikvideo "Kaffee vs. Bier" der bekannten Combo Labrassbanda mit. Stahl, in Weiden geboren und in Irchenrieth (Kreis Neustadt/WN) aufgewachsen, habe sich sehr über das Interesse der Band um Leadsänger und Trompeter Stefan Dettl gefreut. Auch, weil sie die Musik der Gruppe privat gerne hört, erzählt die 43-Jährige.

Vier Tage lang haben die sieben Bandmitglieder mit Stahl in und um Traunstein, der Heimat einiger Musiker, gedreht. "Wir haben ein Wahnsinnspensum gehabt", erzählt die Oberpfälzerin, die seit ihrem Studium in München lebt. Im Ort, am See, in der Brauerei, im Wirtshaus wurde gedreht. Nicht alles war einfach: Ein Schauspieler aus England, der den Barista mimt, habe nicht einmal den Text verstanden, den er im Film lautlos mitspricht, erzählt Stahl lachend.

Mit Stefan Dettl am Konservatorium

Über ihre Agentur hat Stahl die Anfrage erreicht, ob sie nicht im Clip zu "Kaffee vs. Bier" mitspielen will. Dabei kannte die 43-Jährige bereits ein paar Bandmitglieder persönlich. Der Schlagzeuger Manuel da Coll etwa ist mit einer Bekannten verheiratet, auch mit dem Ex-Tubisten Andreas Hofmeir hatte Stahl schon zu tun. Und Stefan Dettl, "ein saunetter Kerl", kennt sie aus ihrer Zeit als Studentin des klassischen Gesangs am Konservatorium in München. "Wir sind uns über den Weg gelaufen, aber kannten uns nicht so richtig." Jeder hat wohl die Karriere des anderen verfolgt, vermutet Stahl, die ihre Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule absolviert und unter anderem bei den "Rosenheim-Cops" und etlichen Fernsehfilmen wie dem "Club der einsamen Herzen" mitgewirkt hat.

Im Musikclip von Labrassbanda spielt die Oberpfälzerin eine Bedienung, die einen Gast an der Theke fragt: "Magst an Kaffee?" Doch er entscheidet sich für ein weiteres Bier - und geht zunächst nicht auf die Einladung ein, die Nacht mit der Bardame zu verbringen. Denn das Angebot für einen Kaffee am Morgen danach sei "noch viel schlimmer oder verhängnisvoller" als betrunken zu sein, erläutert Stahl Dettls Theorie. Wer nach einem gemeinsamen Bier betrunken ist, geht getrennt nach Hause. Dettl hat "Kaffee vs. Bier", das an manchen Stellen leicht nach Daft Punk klingt, geschrieben. Und nennt es "ein etwas anderes Liebeslied".

Das Musikvideo von Labrassbanda und Kathrin Anna Stahl

Band spendiert Bier

Nicht alle Musiker von Labrassbanda kommen im Video vor, hätten den Dreh aber ständig begleitet, erinnert sich die 43-Jährige. Nach der Arbeit sind die geselligen Musiker mit dem Filmteam immer noch eingekehrt und hätten Bier spendiert, schwärmt Stahl. Klingt nach einer Wiederholung? "Meistens sind Musikvideos eine einmalige Sache", winkt die Oberpfälzerin ab. Die Künstler ließen sich beim nächsten Album oft wieder etwas Neues einfallen - mit neuen Schauspielern. Aber falls Labrassbanda noch mal bei Kathrin Anna Stahl anfragen sollte: "Ich hätte schon Lust dazu."

Ein Interview mit Kathrin Anna Stahl auf der Berlinale

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.