22.01.2020 - 15:09 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Waldverein voller Leben

Der OWV Michldorf/Irchenrieth hat mehrere Alleinstellungsmerkmale. Das 50-jährige Jubiläum heuer ist keins, aber ein feierwürdiger Anlass.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft beim OWV Michldorf/Irchenrieth
von Ernst FrischholzProfil

Der Oberpfälzer Waldverein (OWV) Zweigverein Michldorf/Irchenrieth besteht aus zwei Pfarreien und mit Leuchtenberg, Pirk und Irchenrieth sogar aus drei politischen Gemeinden. Als Drittes gibt es auch noch die „Bunte Vielfalt“ als Naturparkprojekt. Deren Pflege und Betreuung beschäftigt das ganze Jahr. Bei der Jahreshauptversammlung in der „Stodlkneipe“ ging Vorsitzender Franz Kindl auf viele Unternehmungen des letzten Jahres ein wie die Ramadama-Aktion, das Waldfest oder auch die Waldweihnacht. Letztere –heuer schon im zweiten Jahr in Folge wegen des Wetters von der "Bunten Vielfalt" ans Feuerwehrhaus verlegt – fand guten Zuspruch. Ebenso die Fahrt nach Leipzig.

Heuer wird man am 17. September vier Tage ins Elsass fahren und am 26. Juli zum 50-Jährigen ein Waldfest und vorher einen Kommersabend veranstalten. Die Kirchweih mit der Feuerwehr wird am 17. Mai sein.

Wanderwart Richard Filchner führte in seinem Bericht die Winter- und Herbstwanderung an und Vogelwart Werner Völkl listete auf, dass er 46 Nistkästen überprüft und gereinigt habe, von denen 41 besetzt gewesen seien. Außergewöhnlich sei, dass er heuer im Herbst mehrere tote Vögel darin fand. Ursache unbekannt. Im Frühjahr wird er mit Hans Kumpf auch einige Kästen ersetzen, sagte Völkl. Stefanie Baier musste für 2018 mit dem Jugendbericht nochmals passen, da das Jugendzentrum in Irchenrieth wegen des Umbaus noch geschlossen war. Mit einem Nistkastenbau, einer Bastelaktion und der Teilnahme am Ferienprogramm habe der Nachwuchs aber für heuer einige neue Ideen.

Pfarrer Alfons Forster versicherte den OWV-Mitgliedern, dass er sich ins Jubiläum auch kirchlich einbringen wird. Leuchtenbergs Bürgermeister Anton Kappl sprach dem OWV eine wichtige Funktion in einer Gemeinde zu: Hier strahle diese sogar auf drei Gemeinden aus. Das gemeindeübergreifende Zusammenspiel funktioniere. Den Kindergarten in die Waldweihnacht einzubinden, sei eine gute Sache. Fürs Ferienprogramm regte er eine Aktion in der „Bunten Vielfalt“ an.

Der Vorsitzende des Hauptvereins Armin Mesner hob heraus, dass sich der OWV Michldorf/Irchenrieth auf einem guten Weg befinde. Der vor einigen Jahren eingeleitete Verbund habe dem OWV dadurch wieder neues Leben eingehaucht. Zweiter Vorsitzender Roland Biehler hob die Arbeit des ersten Vorsitzenden Kindl über das ganze Jahr heraus und überreichte dabei als Anerkennung ein Geschenk.

Zusammen mit Mesner und Kappl ehrte Kindl für 40 Jahre Mitgliedschaft Roswitha Stahl, Siegfried Bayerl und Josef Kick, für 25 Jahre Elisabeth Thanner, für 15 Jahre Erich Putzer und Michael Rothballer sowie für zehn Jahre Stefanie Baier.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.