17.05.2019 - 13:24 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Wenig Interesse an Bauprojekten

Die Entwicklung im Baugewerbe spiegelt sich auch in der Gemeinderatssitzung wider. Für die Vergabe der Zimmerer- und Holzbauarbeiten beim Bau des Feuerwehrhauses hat Irchenrieth gerade mal ein Gebot erhalten.

von Ernst FrischholzProfil

Nur die Firma Voit Holzbau (Tännesberg) will die Zimmerer- und Holzbauarbeiten (für 62 700 Euro) ausführen. Zumindest zwei Angebote gab es für die Spengler- und Dachdeckerarbeiten. Hier war der wirtschaftlichste Bieter die Spenglerei Hecht (Weiden, 116 000 Euro). Die Erneuerung der 21 Fenster und einer Tür im Jugendzentrum wurde an die Firma Herman (Irchenrieth, 38 500 Euro) vergeben.

Bürgermeister Josef Hammer informierte in der Gemeinderatssitzung, dass derzeit Straßenausbesserungen laufen. Den Unterbau führt der Bauhof aus. Für das Abfräsen und Auftragen der Deckschicht erhielt die Firma Braun (Rothenstadt) für 19 500 Euro den Auftrag.

Auf der Tagesordnung standen weiter Geschwindigkeitsbeschränkungen im Ortsbereich, beim Kindergarten und beim Spielplatz in der Leuchtenberger Straße. Beim Gespräch mit der Polizei stellte sich laut Hammer heraus, dass eine Beschränkung für die Ortsdurchfahrt nicht möglich sei. Wohl aber beim Kindergarten und Spielplatz, die somit mit Tempo 30 ausgeschildert werden.

Nach elf Schutzanzügen für die Feuerwehr im Vorjahr werden weitere zehn Anzüge von der Firma Ludwig in Bindlach angeschafft (Kosten: 10 550 Euro). Die Gemeinderäte genehmigten den Antrag von Maria und Jürgen Kick (Terrassenüberdachung und Anbau eines Geräteraumes) ebenso wie Christian Beers (Schleppgauben und Stahltreppe). Zur Kenntnis genommen wurde die Vorlage von Tanja und Stefan Ram für eine Terrassenüberdachung. Der Bürgermeister informierte, dass der Maschinenring beim "Breierweiher" und "Hennenbach" 1300 Quadratmeter Grünfläche abgefräst und eine ganzjährige Blumenmischung gesäht hat (für 600 Euro). Ein neuer Telekom-Funkmast oberhalb des HPZ deckt dieses und den Mühlberg ab.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.