23.03.2019 - 17:48 Uhr
KallmünzOberpfalz

Auf den Vordermann aufgefahren

Ein Hund war die Ursache für einen Auffahrunfall bei Kallmünz. Eine Autofahrerin bremste, der Nachfolgende schaffte das nicht mehr.

Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Eine Frau war zwischen Kallmünz und Duggendorf unterwegs, als plötzlich ein Hund vor ihren Skoda lief. Sie bremste, der Fahrer des nachfolgenden Autos versuchte mit einer Vollbremsung einen Aufprall zu verhindern. Erfolglos. Der Aufprall war so heftig, dass der Skoda mit seinen beiden Insassinnen erst rund 100 Meter stehen blieb. Eine Ersthelferin versorgte die Verletzten bis Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei eintrafen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.