Abschied von der "Franzn-Berta"

"Ihre Erlösung erfüllt uns mit Dankbarkeit, doch ihr Verlust mit Trauer ", sagte Pater Prince beim Seelengottesdienst für Berta Hauptstein, den er mit Pfarrer Hans Bayer, ihrem Cousin, feierte.

von Siegfried BockProfil

1929 wurde Hauptstein als drittes von fünf Kindern der Eheleute Johann und Anna Häusler (Hausname "Franzn") in der Gass geboren. Erst mit 39 heiratete sie Heinz Hauptstein. Sohn Willi komplettierte 1970 das späte Eheglück. Die Familie zog ins Elternhaus des Ehemanns nach Dorfgmünd. Heinz Hauptstein verstarb 2005. 2006 kehrte Berta Hauptstein in das von Nichte Brigitte erworbene Haus in ihren Heimatort zurück. Doch schon vier Jahre später wurde sie nach einem Sturz zum Pflegefall. Trotzdem hatte die gläubige Frau ihre Lebensfreude und ihren Humor nicht verloren. "Vergelt`s Gott!" sagte Pater Prince Schwester Anni Pätzold und Nichte Petra Igelhaut, die sich um sie in diesen neun Jahren täglich gekümmert hatten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.