09.04.2020 - 14:21 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Freie Wähler analysieren Wahlergebnis

Bei einer Videokonferenz haben die Freien Wähler das Resultat der Kommunalwahl unter die Lupe genommen. Dominik Kugler wurde für sein respektables Resultat gelobt

Wahlhelfer bei der Auszählung der Briefwahl.
von Externer BeitragProfil

Da wegen der aktuellen Situation ein persönliches Treffen momentan nicht möglich ist, entschied sich die Vorstandschaft der Freien Wählergemeinschaft Kastl, die anstehende Sitzung per Videokonferenz durchzuführen. Im Mittelpunkt stand dabei das Ergebnis der Kommunalwahlen.

"Arbeit nicht ruhen lassen"

"Wir wollen die politische Arbeit nicht ruhen lassen", so Vorsitzender Dominik Kugler. Daher habe man sich zu einem virtuellen Treffen per Videokonferenz entschlossen. Die dafür notwendige stabile Internetverbindung sei Dank des erfolgten Ausbaus in der Gemeinde Kastl flächendeckend vorhanden. Dies komme nun auch den Bürgern zu Gute, die kurzfristig für die Arbeit im Homeoffice auf eine gute Internetanbindung angewiesen seien.

Kugler dankte zunächst allen Wählern, welche die Freien Wähler bei den zurückliegenden Kommunalwahlen unterstützten. So konnte ein zusätzliches Mandat im Gemeinderat errungen und der Stimmenanteil von 36,8 auf 41,7 Prozent gesteigert werden. Die Freien Wähler stellen künftig fünf der zwölf Gemeinderäte. Kugler gratulierte den gewählten FW-Gemeinderäten und sprach allen Kandidaten, die angetreten waren, seinen Dank aus.

"Wahlen sind immer eine Mannschaftsleistung", betonte Kugler, "der Erfolg gehört damit nicht nur den Gewählten oder der Vorstandschaft, sondern allen, die in irgendeiner Weise mitgeholfen und für unsere Kandidatinnen und Kandidaten geworben haben."

Respektables Ergebnis

Zweiter Vorsitzender Walter Zimmermann unterstrich, dass Dominik Kugler als Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler ein höchst respektables Ergebnis erzielt habe. Obwohl er bisher kein politisches Mandat bekleidet habe, sei er auf 36,8 Prozent aller gültigen Stimmen gekommen. Im Stimmbezirk Kastl I habe sogar die Mehrheit aller Wähler für ihn votiert. Erfreut zeigten sich alle Teilnehmer der Videokonferenz, dass mit Eva Raps auch wieder eine Frau in der Fraktion der Freien Wähler vertreten sei.

Dass gleich beide neu gewählten CSU-Gemeinderäte auf ihr Mandat verzichteten, war auch für die Freien Wähler überraschend. "Kommunalwahlen sind Persönlichkeitswahlen", so Dominik Kugler, "da ist es halt schade, wenn die gewählten Personen ihr Amt nicht antreten bzw. antreten können."

Die gewählten Kandidaten der Freien Wähler nehmen alle ihr Amt an und freuen sich bereits auf die Arbeit im Gemeinderat. Außerdem teilt Kugler mit, dass die für den 22. April geplante Jahreshauptversammlung verschoben werden müsse.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.