12.03.2019 - 15:38 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Kastler mehr einbinden

CSU-Ortsvorsitzender Hans Walter ließ in der Jahreshauptversammlung der Christsozialen das politische Jahr 2018 Revue passieren. Er kündigte an, die Bevölkerung besser einzubinden

CSU-Ortsvorsitzender Hans Walter sucht den Kontakt zu den Bürgern der Gemeinde Kastl.
von C. & W. RupprechtProfil

Um dies zu erreichen, will Hans Walter neue Formate und neue Ideen entwickeln, um mit den Leuten noch stärker in Kontakt zu kommen. Im Bericht des Vorsitzenden gab er einen kurzen Abriss über die Themen und Aktionen seit der Jahreshauptversammlung im Vorjahr. Im Mai hatte die CSU die Bevölkerung eingeladen, bei einer Tasse Kaffee mit dem Landtagsabgeordneten Tobias Reiß auf dem Spielplatz im Baugebiet Lettenwiese ungezwungen über verschiedene Themen zu diskutieren. Dabei konnte jeder seine persönlichen Anliegen vorbringen und damit direkt an die Entscheidungsträger herantreten.

Im Oktober war Reiß beim politischen Frühschoppen im Pfarrsaal zu Gast. Ein Höhepunkt im Landtagswahlkampf war der Besuch des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in Kemnath und Weiden. Im Landtagswahlkampf habe die CSU Kastl für Reiß und Bezirksrat Toni Dutz ein sehr gutes Ergebnis eingefahren, meinte Walter. Besonders hervorzuheben sei auch, dass es gelungen sei, JU-Bezirksvorsitzenden Christian Doleschal aus Brand auf den Listenplatz fünf für die Europawahl zu platzieren. Damit bestehe die reelle Chance, dass ein junger Kandidat aus der Region in das Europaparlament einziehe.

Im September wurde die Freiflächenphotovoltaikanlage in Unterbruck besucht. Diese war im vergangenen Jahr endlich ans Netz gegangen, nachdem über längere Zeit kein Stromanschluss möglich war. Laut Walter hatte sich die Deutsche Bahn wegen der Unterquerung der Gleise mit der Stromleitung quergestellt. Auf Vermittlung von Bürgermeister Josef Etterer und des Landtagsabgeordneten Reiß konnte dies schließlich zu einem guten Ende gebracht werden.

Überaus aktiv war aus Walters Sicht auch wieder die Junge Union mit Felix Kirchberger an der Spitze. Sie hatte wieder eine Christbaumabholaktion, einen Glühweinausschank am Dorfplatz, eine Schuljahresanfangsaktion und erstmals wieder eine Nikolausaktion organisiert. Felix Kirchberger wurde vor wenigen Wochen zum Bezirksgeschäftsführer ernannt und darf nun den Wahlkampf von Doleschal und demnächst auch von Landratskandidat Roland Grillmeier mit unterstützen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.