27.05.2019 - 15:01 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Kein Theater um großzügige Spende

Die Theatergruppe Kastl zeigte wieder Herz. Dieses Mal wurde die Wallfahrt nach Gössweinstein mit einer Spende unterstützt.

Margit Stich (Dritte von rechts) von der Theatergruppe Kastl übergibt die Spende für eine neue Lautsprecheranlage an Frieda Zeitler (Zweite von rechts), der Organisatorin der Wallfahrt nach Gößweinstein.
von C. & W. RupprechtProfil

Wenn Jemand in Kastl ein großes Herz zeigt, dass sind es die Mitglieder der Laienspielgruppe. Sie bereiten mit ihren lustigen Theaterabenden nicht nur den Zuschauern in jedem Herbst eine große Freude, sondern sie spenden die Einnahmen daraus regelmäßig an caritative Organisationen.

In diesem Jahr darf sich die Wallfahrtgruppe Kastl über einen finanziellen Zuschuss freuen. Die Wallfahrtleiterin Frieda Zeitler will die 2000 Euro für die dringend benötigte Lautsprecheranlage verwenden. Wenn alles klappt, wird die neue Anlage bereits in der diesjährigen Wallfahrt nach Gößweinstein eingesetzt. Diese Fußwallfahrt findet vom 21. – 23. Juni statt.

Frieda Zeitler freute sich sichtlich und brachte als kleines Dankeschön ein Wallfahrertuch, sowie eine Flasche selbstgemachten Johannisbeerlikör mit. Gemeinsam stieß man auf ein gutes Gelingen der kommenden Wallfahrt und das nächste Theaterstück an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.