31.10.2019 - 11:24 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Köstliche Unterhaltung

Die Theatersaison ist in Kastl nicht mehr fern. Die Proben haben bereits begonnen und die Laienspielgruppe stellte das neue Bühnenbild vor.

Die Laienspielgruppe Kastl probt für ihre Aufführungen.
von C. & W. RupprechtProfil

In Kastl kann man sich immer "einfach köstlich" amüsieren, wenn die Laienspieler auf der Bühne stehen. Die Gruppe besteht auch heuer wieder aus elf Mitgliedern, die schon seit einigen Wochen das neue Stück einstudieren.

Geschrieben hat es wieder Margret Prick alias Margit Stich aus Kastl. Sie hat es "Einfach köstlich" genannt. Das lässt vermuten, dass es ums Essen geht. Vor kurzem hat die Schauspieltruppe das neue Bühnenbild vorgestellt. Ein Gasthof und eine Metzgerei sind zu erkennen. Wer die Handschrift von Margret Prick kennt, weiß, dass es einige Verwicklungen geben wird und auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

Ein bisschen hat sie schon verraten: Die verwitwete Betti (Margit Stich) und ihre Schwester Anni (Monika Stahl) betreiben mit dem ebenfalls ledigen Bruder Max (Reinhard Etterer) einen Gasthof und die dazugehörige Metzgerei. Anni wurde einst von der Liebe sehr enttäuscht. Seit ihr Liebster nach Italien ausgewandert ist, hasst sie alles, was aus diesem Land kommt.

Gabi (Eva Scharnagl) und Sonja (Verena Gmeiner), die Töchter von Betti und Anni, besuchen die Hotelfachschule und kommen gerade von ihrer Reise aus Holland zurück. Ein berauschendes Mitbringsel aus dem Urlaub bringt so einiges durcheinander und lässt in der Metzgerei neue Rezepte entstehen.

Pfarrer Kümmerling (Josef Raps) und seine Köchin Thekla (Martina Moller-Prischenk) sind genervt und werden ungewollt zu Marathonläufern. Als dann in der Nachbarschaft eine Pizzeria eröffnet wird, sieht Anni erst recht rot, noch bevor sie deren Besitzer Giovanni (Thomas Deubzer) gesehen hat.

Natürlich braucht es für ein erfolgreiches Stück auch viele helfende Menschen und Hände im Hintergrund: Ursula Höreth ist wieder als Souffleuse dabei. Karin Kirchberger verzaubert die Akteure in der Maske. Albert Stich und Anna Feibert kümmerten sich um die Bühnengestaltung. Das Stück hat am Samstag, 9. November, Premiere. Auch am Sonntag, 10. November, wird gespielt. Am darauffolgenden Wochenende gibt es am Freitag, 15., Samstag, 16., und am Sonntag, 17. November, jeweils eine Vorstellung.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde die Bühne im Schützenheim in Kastl aufgebaut. Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Um die Bewirtung kümmert sich der Schützenverein.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag, 2. November, um 8 Uhr in den Räumen der AXA OHG, in der Hauptstraße 47 in Kastl. Eine telefonische Vorbestellung ist nicht möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.