19.02.2020 - 10:25 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Noch schnell Projekte anmelden

Die derzeitigen Fördermöglichkeiten für Betriebe über die "GA-Förderung" (Gemeinschaftsaufgabe) werden zum Ende des Jahres 2020 in der aktuellen Version auslaufen. Darüber informierte Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht in Kastl.

Ihre Bedenken wegen der aktuell diskutierten Flächenversiegelung äußerten Bürgermeister Josef Etterer, CSU-Ortsvorsitzender Hans Walter (von rechts), JU-Ortsvorsitzenden Felix Kirchberger und Arno Stahl gegenüber Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht (von links).
von Externer BeitragProfil

Zwar fänden Gespräche über eine mögliche Fortführung der Förderungen für die Region statt, aber man könne nicht im Detail sagen, wie diese aussehen werden, sagte Rupprecht laut einer Pressemitteilung gegenüber CSU-Ortsvorsitzendem Hans Walter sowie den Bürgermeistern Josef Etterer und Arno Stahl. Deshalb riet er Betrieben in der Region, die bislang im Fördergebiet waren, schnellstmöglich mit den zuständigen Stellen Kontakt aufzunehmen, um noch mögliche Projekte anzumelden.

Durch die "GA Förderung" seien bislang zahlreiche Fördersummen in die Region geflossen, wodurch der Landkreis stark profitieren konnte. Bei der letzten Neufassung sei es nochmals gelungen, eine Förderkulisse zu generieren, um eine Abwanderung von Unternehmen ins benachbarte Ausland zu verhindern. Walter machte deutlich, dass Firmen auch in Zukunft die Möglichkeit gegeben werden müsse, ihre Standorte zu erweitern. Hinsichtlich der aktuellen Diskussion zur Flächenversiegelung sehe er hier große Probleme auf die Kommunen zukommen. Eine Reduzierung des bayernweiten Flächenverbrauchs würde eine nachhaltig positive Entwicklung der Gemeinden in der Region dauerhaft beeinträchtigen.

Kein Verständnis herrschte dabei für die Absicht, dass vor allem die ländlichen Regionen Flächen einsparen sollen, die täglich in den Großstädten verbaut werden. "Wir sind nicht die ,Zubetonierer', für die wir von zahlreichen prominenten Politikern" hingestellt werden, betonte Walter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.