03.03.2019 - 11:17 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Schuschu und Vio

Meike Haas liest den Schülern der Grundschule Kastl aus ihrem neuen Buch vor.

An besonders spannenden Stellen zog Meike Haas beim Vorlesen den Gespensterhandschuh an.
von Josef ZaglmannProfil
Die Grundschulkinder merkten schnell, dass Meike Haas Spaß am Vorlesen ihres Kinderbuches hatte.

"Das große Buh" war der Titel des Kinderbuches, aus dem Meike Haas den Zweit-, Dritt- und Viertklässlern der Grundschule Kastl vorlas. Die spannende Gespenstergeschichte hat ihnen gut gefallen. Das Geistermädchen Schuschumilia findet es blöd, als eine Menschenfamilie in ihr Haus einzieht. Doch Schuschu, Mama, Papa und ihr kleiner Bruder wissen, wie man Menschen vertreibt, nämlich indem man ordentlich spukt. Auch das Menschenmädchen Vio findet den Umzug doof, vor allem, weil sie ihre zutrauliche Krähe Doderich zurücklassen muss. Als sie der spukenden Schuschu begegnet, ist der Schreck groß. Doch dann schließen die beiden Mädchen einen Pakt: Wenn Vio ihren Eltern nichts von den Gespenstern im Haus erzählt, hilft Schuschu ihr, Doderich zu finden. Die Mädchen werden beste Freundinnen und wollen auf jeden Fall weiterhin in einem Zimmer wohnen.

Meike Haas las ausdrucksvoll vor und ging auf die spontanen Wortmeldungen der Schulkinder ein. Als wichtige Utensilien für ihre Autorenlesung hatte sie einen Gespensterhandschuh, einen Wecker, eine Taschenlampe und einen Raben als Stofftier mitgebracht. "Was könnte jetzt passieren?", fragte sie immer wieder. Als sie alle Fragen der Buben und Mädchen beantwortet hatte, teilte Buchhändler Eckhard Bodner aus Pressath die bestellten Kinderbücher von Meike Haas aus. Bereitwillig gab sie Autogramme und schrieb, falls gewünscht, eine persönliche Widmung.

Jedes Kind bekam eine Autogrammkarte und ein Lesezeichen. "Lesen verleiht Flügel" stand auf der Teilnehmerurkunde, die Bodner an Lehrerin Carola Krausch übergab. Er hatte die "Aktion Lesezeichen 2019" organisiert. Finanziert wurde sie von den Raiffeisenbanken im Kemnather Land. Bei ihrer Lesereise stellte die Autorin an vier Tagen bei zehn Lesungen an sechs Schulen einige ihrer Bücher vor. An der Grundschule Kemnath las Meike Haas den Erst- und Zweitklässlern und den Dritt- und Viertklässlern vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.