14.07.2019 - 12:28 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Sportschützen aus Kastl ungemein erfolgreich

Bei den Bayerischen Meisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes schafften wieder etliche Kastler Sportschützen den Sprung auf das Siegertreppchen.

Die erfolgreichen Nachwuchsschützen dürfen sich auf einen Start bei den Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück Ende August freuen: Christian Landgraf, Fabian Plannerer, Hannes Reger sowie Sebastian Pühl (von links) mit ihren Trainern Lukas Haberkorn (hinten links) und Fabian Böhm (hinten rechts)
von Wolfgang RapsProfil

Bei den Bayerischen Meisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes schafften wieder etliche Kastler Sportschützen den Sprung auf das Siegertreppchen. Knapp 50 Einzelstarts und 12 Mannschaftswettbewerbe bewältigten sie an den drei vorangegangenen Wochenenden im Landesleistungszentrum des Oberpfälzer Schützenbundes in Pfreimd. Die Kastler kehrten mit 22 Einzelmedaillen und vier Mal Mannschaftsgold zurück. Hinzu kommen noch Podestplatzierungen für Schießgemeinschaften.

Am meisten freut die Verantwortlichen das gute Abschneiden der jüngsten Nachwuchsschützen. So erzielte Sebastian Pühl in der Schülerklasse Luftgewehr auf Anhieb 185 Ringe und schaffte damit gleich den Sprung nach ganz oben auf das Siegerpodest. Ebenso erfolgreich waren die Schüler mit der Luftpistole. Christian Landgraf (142), Fabian Plannerer (174) und Hannes Reger (168). Sie siegten in der Mannschaftswertung. Plannerer holte zudem in der Einzelwertung den Sieg, Reger wurde Dritter. Aber auch alle anderen Nachwuchsschützen der Schülerklasse konnten bei ihrem ersten Start bei den Bayerischen Meisterschaften durchweg mit guten Ergebnissen aufwarten.

Erfreulich für den Verein ist auch, dass in der Schülerklasse sowohl Pühl als auch die Pistolenmannschaft die Qualifikationsnorm zur Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück geschafft haben. Es dürfen noch viele weitere Aktive der Kastler Hubertus-Schützen auf einen Start dort hoffen, allerdings muss man hier zunächst die genauen Limitzahlen abwarten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.