18.11.2019 - 14:52 Uhr
Kemnath am BuchbergOberpfalz

Bistum Regensburg stationiert mobile Reserve am Buchberg

Mit Pfarrvikar Adaikalam Donald Michael kehrt nach einigen Jahren wieder Leben in das Pfarrhaus in Kemnath am Buchberg ein. Der Geistliche ist mobile Reserve im Bistum Regensburg, zunächst begrenzt für drei Jahre.

BU: Pfarrer Josef Irlbacher (rechts) freut sich, dass Pfarrvikar Donald als mobile Reserve und zu seiner Unterstützung zunächst für drei Jahre in Kemnath im bisher verwaisten Pfarrhaus stationiert wurde.
von Adele SchützProfil

Pfarrvikar Donald erblickte als Jüngstes von fünf Kindern in Tamil Nadu im Süden Indiens das Licht der Welt. Die Hochschulzugangsberechtigung hat er von 1980 bis 1993 an der "Sir Sivaswami Iyer Higher Secondary School" in seinem Heimatstaat erworben. Nachdem er die Studiengänge Chemie, Journalismus und Pädagogik absolviert hatte, folgte das erfolgreiche Studium der Katholischen Theologie in Bangladore in Indien. Zum Priester geweiht, machte er praktische Erfahrungen in der Seelsorge als Kaplan in Vadagarai und in Varadarajanpet in Indien von 2004 bis 2007. Danach – bis 2010 – war er als Pfarrer in Fatimapura in Indien im Einsatz. 2011 kam Pfarrvikar Donald nach Deutschland, um an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz in Systematischer Theologie zu promovieren. 2011/2012 erwarb er in einigen Kursen die Kenntnisse der deutschen Sprache, die er inzwischen sehr gut beherrscht. 2012 bis 2013 folgten Kurse in den biblischen Sprachen Latein, Griechisch und Hebräisch. Mit der Promotion begann er 2014, die er im November dieses Jahres abschließen kann.

"Passt scho!"

Bevor er nun als mobile Reserve mit Sitz in der Pfarrei St. Margareta in Kemnath am Buchberg in der dortigen Pfarreiengemeinschaft mit St. Vitus Schnaittenbach weitere Erfahrungen in der deutschen Seelsorge sammeln kann, hat Pfarrvikar Donald von 2014 bis 2016 schon die Pfarrei in Ettmannsdorf-Schwandorf als Urlaubsvertretung geleitet und war als Aushilfe in den Bistümern Mainz, Köln und Trier in der Seelsorge tätig. Zunächst ist er nun für die kommenden drei Jahre für die besondere Verwendung im Bistum Regensburg in Kemnath stationiert. Als mobile Reserve kommt er dort zum Einsatz, wo ein Priester und Seelsorger ausfällt. Ansonsten steht er zur Unterstützung Pfarrer Josef Irlbacher in der Pfarreiengemeinschaft Schnaittenbach/Kemnath zur Seite. Dieser freut sich, dass Pfarrvikar Donald in Kemnath stationiert wurde und hofft, dass er die meiste Zeit in der Pfarreiengemeinschaft bleiben kann. Der neue Pfarrvikar freut sich ebenfalls auf sein Wirken in der Pfarreiengemeinschaft, in der er sich gerade einlebt und schon jetzt sehr wohl fühlt. Das Pfarrhaus mit schönem Garten hat nach seinen Aussagen Charme. Mit der Aussage „Passt scho!“ macht Pfarrvikar Donald erste Schritte bei der sprachlichen Integration in der ländliche Pfarreiengemeinschaft. Als Priester und Seelsorger setzt er auf eine gelebte Gemeinschaft im Glauben gemäß seines Primizspruchs „Alle sollen eins sein“, der auch zu seinem Lebensmotto wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.