14.01.2020 - 10:14 Uhr
Kemnath am BuchbergOberpfalz

SV Kemnath am Buchberg wählt Vorstand

Wenn alle zu vergebenden Ämter mühelos ihre neuen Ehrenamtlichen finden, spricht das für den Verein. Dies darf sich der SV Kemnath am Buchberg auf die Fahne schreiben. Bei der Jahreshauptversammlung sind die Neuwahlen kein Problem.

Der SV Kemnath dankt den Ausscheidenden aus dem Ehrenamt (hintere Reihe, von links): Stefan Lindner (ehemaliger Jugendleiter), Leonhard Birner (ehemals Zweiter Vorsitzender) und Matthias Kumeth (einst Schriftführer); vordere Reihe (von links): Vorsitzender Johannes Gebert, Stefan Fuchs (ehemaliger Beisitzer) und Maximilian Birner (ehemals Spartenleiter bei den Fußball-Senioren).
von Externer BeitragProfil

In seiner Begrüßungsrede dankte Vorsitzender Johannes Gebert den Mitgliedern auch für ihre Teilnahme an den Veranstaltungen des SV wie Preisschafkopf und Sportheimkirwa. Vor allem der „Advent am Buchberg“ und die Christbaumversteigerung hätten ein gutes Resultat erzielt. Der Verein habe 446 Mitglieder, die Zahl sei seit Jahren stabil. Der Vorsitzende begrüßte, dass es seit dieser Saison im Senioren-Fußballbereich eine Spielgemeinschaft mit dem SV Freudenberg gebe.

Der scheidende Kassier Herr Josef Obermeier erläuterte wesentliche Details der Ein- und Ausgaben. Für 2019 werde ein negatives Jahresergebnis erwartet. Grund hierfür seien die enormen Kosten für die Platzbewässerung, dieses Defizit sei aufgrund der Wetterlage auch in den kommenden Jahren zu erwarten.

Für den Bereich Tanz und Fitness berichtete Spartenleiterin Nickl-Obermeier von einem gefüllten Hallenplan. Besonders glücklich schätze sie sich, gut ausgebildete Tanzlehrer für Ballett und Breakdance gefunden zu haben. Beide Sportarten hätten sich dadurch zwischenzeitlich etabliert. Auch erfreuten sich Zumba, Pilates, Stepp-Aerobic und Präventionssport weiterhin großer Beliebtheit.

Die jüngeren Fußballer spielen laut Jugendleiter Stefan Lindner inzwischen in einer großen Spielgemeinschaft, der die Vereine SV Kemnath, TuS Schnaittenbach, DJK Ehenfeld, TuS Hirschau, SV Kohlberg und SV Freudenberg angehören. Insgesamt sei die Zahl der Spieler im Jugendbereich rückläufig. Waren in 2018 rund 30 junge Leute im Einsatz, so seien es 2019 nur noch 23 Spieler. Jährlicher Höhepunkt im Jugendbereich seien neben diversen Turnieren das Zeltlager in Kemnath sowie der Drei-Tage-Ausflug der A-/B-Jugendlichen nach Pottenstein.

Im Seniorenfußball wurde für die neue Saison eine Spielgemeinschaft mit dem SV Freudenberg gegründet. Wie Spartenleiter Max Birner berichtete, sei hierbei die Kombination der 1. Mannschaft des SV Kemnath mit der 2. Mannschaft des SV Freudenberg vorgesehen. Spartenleiter Otto Bernklau ergänzte, dass die 1. Mannschaft derzeit im hinteren Drittel der Tabelle liege - Ziel: Nichtabstieg. Trainer sei bis zum Saisonende Manuel Rom. Beabsichtigt sei die komplette Zusammenführung der Mannschaften beider Vereine.

Die Erfolge der Alten Herren legte Spartenleiter Stefan Fuchs dar, er berichtete von acht Siegen und nur vier Niederlagen bei insgesamt 14 Spielen. Insgesamt seien 27 Spieler eingesetzt worden. Die Saison 2020 sei bereits komplett geplant und mit ausreichend Spielen belegt.

Josef Sebald wurde für seine langjährige Tätigkeit als Pressesprecher und -verantwortlicher mit einem Präsent geehrt. Vorsitzender Johannes Gebert dankte ihm für seine stete Zuverlässigkeit.

Der neue Vorstandschaft wurde gewählt:

Vorsitzender: Johannes Gebert

Stellvertreter: Michael Baumann

Kassier: Thomas Ott

Stellvertreter: Josef Obermeier

Schriftführer: Andreas Plank

Kassenprüfer: Erwin Grill und Georg Ott

Spartenleiter: Otto Bernklau (Fußball, Stellvertreter: Andreas Hausmann),

Markus Plößl (Fußball-Jugendleiter, Stellvertreter: Thomas Escherl), Theresia Obermeier/Nickl (Turnen/Tanz), Max Gebert (Ski), Josef Obermeier (Kraftsport)

Ausschussmitglieder: Manuel Rom, Ernst Kumeth, Alexander Grill, Matthias Plank und Matthias Simon

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.