12.04.2019 - 12:52 Uhr
KemnathOberpfalz

Berufe in neuem Gewand

24 Zunftbilder werden heuer den Maibaum auf dem Kemnather Marktplatz zieren.

Große Mühe gab sich die Künstlergruppe MALWAS beim Anfertigen der Zunftbilder für den Kemnather Maibaum.
von Josef ZaglmannProfil

Viele der alten Zunfttafeln mussten restauriert werden. Einige Berufe hat die Kemnather Künstlergruppe MALWAS neu konzipiert und auf den zwölf Zunfttafeln verewigt.

Jede Tafel ist auf der Vorder- und der Rückseite bemalt. Unter der Regie von Susanne Vonhoff arbeiteten Waltraud Müller, Maria Wende, Katharina Hage, Ines Memmel, Dr. Uta Wigger, Edith Peter und Amanda Müller fleißig in ihrem Atelier. "Die Zunfttafeln müssen bis zum Maibaumaufstellen am 30. April fertig sein", wissen sie. Die Künstlerinnen waren auch sehr kreativ und bildeten neue Berufe in einem modernen Gewand ab.

Vor den eigentlichen Malerarbeiten musste der Bauhof die alten Zunfttafeln abschleifen und neu grundieren. Folgende Berufe sind aktuell abgebildet: Gärtner, Metzger (früher/heute), Brauer, Bäcker/Konditor, Müller, Schuster, Fischer, Baumeister, Schreiner/Zimmermann, Gastronom (Bier und Braten), Arzt/Apotheker, Schneider, Fairtrade/Stadt der Integration (Hände), Eis und Cafe (Cappuccino), Obst und Gemüse, Friseur, Imker, Landwirt (Traktor), Maler. "Einige Berufe sind neu dazugekommen" erklärte Susanne Vonhoff. Von ihr stammt die Gesamtkonzeption. "Wir haben uns bemüht, passende Symbole zu den einzelnen Berufen zu finden und sie beim Malen gut umzusetzen", betonte sie, "die Zunfttafeln sollen unsere Stadt Kemnath originell repräsentieren."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.