15.07.2019 - 12:23 Uhr
KemnathOberpfalz

Blasmusik zum Geburtstag

Dieses Fest wird Veronika Krauß sicherlich nicht mehr vergessen. Zu ihrem 60. Geburtstag hatte sie viele Musikanten, mit denen sie in den vergangenen 30 Jahren als Schlagzeugerin zusammengespielt hat, in das Foyer eingeladen.

Veronika Krauß (stehend) freut sich sehr über das Geburtstagskonzert der befreundeten Musikanten.
von Josef ZaglmannProfil

Über 30 Musikanten aus 9 Kapellen, unter ihnen 5 Kapellmeister, bildeten ein großes Blasorchester. Zu hören waren Märsche, Polkas und Walzer wie "Schönes Prag", die "Fuchsgraben Polka", "Kinder von der Eger", die "Sehnsuchtspolka" "Mondschein an der Eger", "Mein Heimatland", "Musik, Musik" und "Böhmischer Traum". Natürlich zählte Veronika Krauß jedes Stück ein und spielte am Schlagzeug mit. Mit der Polka "Bis bald auf Wiedersehn" und "Zum Geburtstag viel Glück" beendeten die Musikanten ihr Konzert und ließen sich das leckere Mittagessen schmecken.

Seit über 40 Jahren spielt Krauß Schlagzeug. Mit ihrem Ehemann Gottfried trat sie vor 40 Jahren bei der Gründung in die Jugendblaskapelle Kemnath ein. Ihr bester Lehrer war Werner Rodler. "Als Oma habe ich immer noch in der Kemnather Jugendblaskapelle", schmunzelte sie. 1991 begann die Jubilarin bei der Blaskapelle "Strammer Max" in Waldeck. Als der "Pinzer Max" 2014 aufhörte, übernahm sie ein Jahr später die Leitung der Waldecker Blaskapelle. "Wir spielen bei Festen, Kirchenzügen, Beerdigungen, musikalischen Frühschoppen und überall, wo man uns gerne hört", betonte sie. Mit dabei sind auch Ehemann Gottfried (Tuba) sowie die Söhne Michael (Horn), Andreas (Trompete) und Joachim (Bass).

Für die Auftritte muss sie sich immer wieder Musikanten zusammensuchen. Da sind oft mehrere Telefonate notwendig. Eine vorherige Probe ist nicht erforderlich. "Wir spielen bekannte und beliebte Stücke, die jeder Musikant drauf hat", sagte sie. Unbekannte Stück werden vom Blatt gespielt.

Bis Ende 2018 war Krauß Chefin der Bäckerei Krauß (Bäcker Adl) auf dem Kemnather Stadtplatz, der ältesten in Deutschland (seit 1573). Jetzt kann sie sich ganz der Musik widmen. Als großer Fan der böhmischen Blasmusik hatte sie in ihr Wunschkonzert zum Geburtstag viele Stücke von Ernst Mosch aufgenommen.

Veronika Krauß hat in ihrem Leben viel erreicht. Zur Welt kam sie am 6. Juli 1959 in Kemnath, aufgewachsen ist sie in Waldeck. Nach dem mittleren Bildungsabschluss an der Realschule Kemnath ging sie an die Fachakademie in Neumarkt, die sie als staatliche geprüfte Hauswirtschafterin abschloss. Nach der Hochzeit 1977 machte sie eine Ausbildung zur Bäckereiverkäuferin und zur Einzelhandelskauffrau. Natürlich hofft sie, dass ihre acht Enkelkinder auch so musikalisch sind wie deren Großeltern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.