13.03.2019 - 12:48 Uhr
KemnathOberpfalz

Bei Bobo so viele Zuhörer wie noch nie

Warum geht ein verärgerter kleiner Elefant allein in den Dschungel? Das wollen bei der Vorlesestunde in der Kemnather Stadtbücherei besonders viele Kinder wissen.

Immer beliebter wird die monatliche Vorlesestunde von Kerstin Graf (hinten Mitte) in der Kemnather Stadtbücherei.
von Josef ZaglmannProfil

"Jetzt nicht", eine spannende Geschichte aus dem großen "Buch vom Freundesein" von Neele Most hatte Kerstin Graf als Einstieg in die Vorlesestunde ausgewählt. Diesmal waren 21 Kinder in den Peter-Hofmann-Raum der Stadtbücherei gekommen - ein neuer Rekord.

Bei der zweiten Geschichte "Bobo ganz allein im Urwald" von Ulisses Wensell wird Bodo, der kleinste Elefant der Herde, wütend. Alle wollen ihm vorschreiben, was er tun und was er lassen soll. Da macht er sich ganz allein auf zu einer Entdeckungsreise in den Urwald.

Mit "Alles nass oder Socke geht baden" bekamen die Buben und Mädchen ein neues Abenteuer vom kleinen Raben Socke hören. Die Sonne scheint und alle baden im See, nur der kleine Rabe nicht. Er hat nämlich ein furchtbares Geheimnis, er kann nicht schwimmen. "Ob seine Freunde trotzdem noch mit ihm spielen?" fragte Kerstin Graf die Kinder, bevor sie weiterlas.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.