10.01.2020 - 10:45 Uhr
KemnathOberpfalz

Ehefrau das große Los

Manfred und Agnes Müller aus Kemnath feiern goldene Hochzeit.

Bürgermeister Werner Nickl und Stadtpfarrer Thomas Koch (von rechts) sowie Bruder Hans Zeitler, Schwiegertochter Bianca, Sohn Herbert, Stiefenkeltochter Jasmin und ihr Ehemann Juri Raic (hinten von rechts)gratulierten Manfred und Agnes Müller (vorne) zur Goldenen Hochzeit.
von Josef ZaglmannProfil

Seit 50 Jahren teilen die Eheleute Manfred und Agnes Müller Freud und Leid miteinander. Am Mittwoch gratulierte ihnen Bürgermeister Werner Nickl auf ihrem Anwesen in Neusteinreuth zu ihrer goldenen Hochzeit und überreichte ihnen ein Geschenk. Stadtpfarrer Thomas Kraus überbrachte die Glück- und Segenswünsche der Pfarrei Kemnath und wünschte ihnen noch viele segensreiche Jahre.

Manfred Müller wurde 1948 in Neusteinreuth als Sohn der Landwirtseheleute Karl und Maria Müller geboren. Nach dem Besuch der achtklassigen Volksschule in Neusteinreuth besuchte er die landwirtschaftliche Berufsschule in Kemnath und half seinem Vater auf dem Bauernhof. 1980 übernahm er den elterlichen Hof.

Seine Ehefrau Agnes kam am 1951 als Tochter der Eheleute Georg und Karoline Zeitler in Neuenreuth auf die Welt. Nach dem Abschluss der Volksschule in Kastl eignete sie sich in der Hauswirtschaftsschule in Kemnath theoretische und praktische Kenntnisse an.

Kennengelernt haben sich die beiden 1967 in Kastl beim 80. Gründungsfest der Krieger- und Soldatenkameradschaft. Bürgermeister Adam Schöpf traute das Paar 1970 in Schönreuth standesamtlich. Das war Schöpfs letzte Trauung, er war so gerührt, dass er kaum sprechen konnte. "Es gilt schon", brachte er gerade noch heraus. Zwei Tage später wurde das Brautpaar vom damaligen Stadtpfarrer Heribert Krichenbauer in der Kemnather Stadtpfarrkirche kirchlich getraut.

"Meine Frau war für mich wie ein Lottogewinn", schwärmt der Ehemann noch heute, "immer hat sie mich tatkräftig unterstützt." 1979 kam Sohn Herbert zur Welt. Ihr ganzer Stolz ist Enkelsohn Leon, der derzeit die siebte Klasse der Mittelschule Kemnath besucht. Manfred Müller ist ein geselliger Mensch. In vielen Vereinen ist er Mitglied, beispielsweise beim CSU-Ortsverband Kemnath, der Feuerwehr Schönreuth und beim Wasserverband Neusteinreuth. Über 20 Jahre war er Jagdvorstand. 18 Jahre gehörte er als Ortssprecher dem Kemnather Stadtrat an. Sein liebstes Hobby ist die Waldarbeit. "Im eigenen Wald mache ich das Brennholz, das ich das ganze Jahr über für meine Holzheizung brauche", erzählt er.

Gefeiert wird die goldene Hochzeit am Sonntag im Gasthaus "Zur Fantasie".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.