14.04.2019 - 12:25 Uhr
KemnathOberpfalz

Farbig und klein begeistert Kinder

Nützliche Tipps für die Ernährung von Kleinkindern gibt es bei einem Kurs in Kemnath.

Diätassistentin Barbara Michalski (rechts) bereitete mit den jungen Müttern gesunde und schmackhafte Gerichte für ihre Kleinkinder zu.
von Josef ZaglmannProfil

Sieben Mütter waren mit ihren Babys im Alter von einem bis zu drei Jahren zum Kurs für Kinderernährung in das Familienzentrum Mittendrin gekommen. Unter dem Motto "Riecht gut, schmeckt gut, is(s)t gut" zeigte ihnen Barbara Michalski aus Hatzenreuth bei Waldsassen, wie sie gesunde und vollwertige Mahlzeiten zubereiten können. "Diese sollen aber nicht nur gesund, sondern auch schmackhaft sein" betonte die Diätassistentin.

"Was mache ich, wenn mein Kind kein Obst und kein Gemüse isst und keine Milch trinkt?""Was und wie viel sollen Kinder in diesem Alter trinken?" waren Fragen, die den Müttern auf den Nägeln brannten. "Bieten Sie abgelehnte Speisen immer wieder an" schlug Michalski vor, "ein Kleinkind muss sich erst einessen in einen Geschmack."

Schnelle und leichte Zubereitung waren wichtige Kriterien für die Muttis. Besonderen Wert legte die Ernährungsexpertin auf das Anrichten der Speisen. "Kinder essen mit allen Sinnen" wusste sie, "sie lieben alles, was farbig und klein ist."

Zubereitet wurden Bouillonkartoffeln, Kräuterlachs, Nudelfrittata und Himbeer-Pfirsich-Traum. Zwischendurch gab die Expertin wertvolle Tipps. "Planen Sie regelmäßige Mahlzeiten ein" riet sie, "Ihr Kind kann und soll jetzt an den Familienmahlzeiten teilnehmen." Es sollte auch in die Zubereitung und beim Tischdecken mit einbezogen werden. "Das Kind soll von Anfang an erleben, dass gesund essen Spaß macht und schmeckt" betonte sie. "Geben Sie kleine Portionen auf den Teller und lassen Sie das Kind nachfordern", "Zwingen Sie ihr Kind nicht zum Aufessen" und "Lassen Sie Ihr Kind in Ruhe essen" waren Tipps. Die Kosten übernahm das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.