25.03.2019 - 11:57 Uhr
KemnathOberpfalz

Fieranten strahlen zwar nicht mit der Sonne, dafür aber wegen guter Umsätze

Wie wird das Wetter zum ersten Markttag des Jahres in Kemnath? Das war vor allem die Frage der Fieranten. Doch am Ende konnten nicht nur sie zufrieden sein.

Beim Stand eines Gärtners macht der Frühlingsmarkt seinem Namen alle Ehre.
von Arnold KochProfil

Der Wunsch der Fieranten, KEM-Fachgeschäfte und -märkte sowie der Markbesucher auf gutes Wetter zum 1. Markttag des Jahres ging in Erfüllung. Die Frühlingssonne konnte sich zwar nur wenig gegen den Hochnebel durchsetzen, aber es war trocken und mit 12 Grad durchaus angenehm beim Marktbummel.

Entsprechend groß war die Zahl der Marktgäste und der Stände. Rund 35 Fieranten hatten sich beidseits des Stadtplatzes eingefunden. Zudem luden die KEM-Fachgeschäfte in der Stadtmitte und die Märkte außerhalb zum Schauen und Einkaufen ein. Von der Bekleidung über Obst und Gemüse bis hin zum Haushaltsbedarf, Ein-Euro-Waren sowie Spielsachen reichte das Angebot. Auch die frischen Lebensmittel fanden ihre Abnehmer.

Eine Gärtnerei offerierte ihre bunten Frühlingsboten, Osterglocken und Stiefmütterchen, aber auch Stecksalat und Gemüsepflänzchen fürs Treibhaus oder Mistbeet. Noch wegen der Außentemperaturen etwas spärlich besetzt waren die Außensitzplätze der beiden Eisdielen, die jedoch trotzdem gut besucht wurden.

Zum Bummeln ist das Wetter ideal, zum Hinsetzen vor einer Eisdiele ist es weniger geeignet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.