09.07.2021 - 13:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Gut Blut in der Kemnather Mehrzweckhalle

204 Personen lassen sich vom BRK in Kemnath anzapfen.
von Michael DenzProfil

Zum Aderlass hatten die Kemnather Bereitschaft und der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes in die Mehrzweckhalle geladen. Dem Aufruf folgten 204 Spenderinnen und Spender.

Unter den Spendern waren auch 16 Personen, die sich zum ersten Mal Blut abzapfen ließen, freut sich Bereitschaftsleiterin Kristina Konz über die Resonanz. Allein im Freistaat werden täglich etwa 2000 Blutkonserven benötigt, mit denen jeweils bis zu drei kranken oder verletzten Menschen geholfen werden kann. "Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt und schwerstkranken Patienten eine Überlebenschance gibt", heißt es von Blutspendedienst des BRK.

Zügig waren die möglichen Termine zur Blutspende in Kemnath, die im Viertelstundentakt zwischen 16 und 20 Uhr wählbar waren, im Vorfeld ausgebucht (wir berichten). Deshalb hatte Konz mit dem Blutspendedienst Kontakt aufgenommen, wodurch das Angebot kurzfristig um 50 weitere Terminspendeplätze erhöht" werden konnte, so Konz.

Das Angebot zur Terminwahl für den Aderlass sei gut angenommen worden. Mit einer Buchung erspare man sich mögliche Wartezeit auf eine freie Spenderliege. "Somit läuft es bei der Blutspende generell flüssiger", erklärt Konz, was auch die Spender positiv bewerteten.

Abschließend betont die Bereitschaftsleiterin, dass auch Spendewillige jederzeit ohne vorherig gebuchten Termin zur Blutspende kommen können. "Es muss nicht zwingend ein Termin gebucht werden. Doch mit Termin erspart man sich längere Wartezeit."

Im besonderen dankt Konz allen Blutspendern für ihre Spende und ihr Zeichen gegen Gleichgültigkeit und für Nächstenliebe sowie der Stadt Kemnath für die Bereitstellung der Mehrzweckhalle. Besonders stolz ist die Bereitschaftsleiterin auf das Team der BRK-Bereitschaft.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.