13.12.2019 - 11:45 Uhr
KemnathOberpfalz

Hilfe für Familienhilfe

Ursula und Stefan Prechtl aus Kemnath spenden an den Kinderschutzbund.

Zwei nagelneue 500 Euro Scheine übergaben Ursula und Stefan Prechtl (Dritte und Vierter von links) an Jutta Deiml. Mit dabei waren bei der Spendenübergabe im Balance auch Claudia Schlosser (links) und Ilka Spiegler (rechts).
von Josef ZaglmannProfil

"Diese Spende ist uns eine Herzensangelegenheit in der Weihnachtszeit", betonten Ursula Prechtl vom Kemnather Studio Balance und Stefan Prechtl von der Firma Visoengergy beim Besuch von Jutta Deiml, Vorsitzende des Kemnather Kinderschutzbundes. Dabei waren auch Schriftführerin Claudia Schlosser und Beisitzerin Ilka Spiegler (Familienhilfe).

"Da der Kinderschutzbund den Kindern und ihren Familien, denen es finanziell nicht so gut geht, das ganze Jahr über zur Seite steht, möchten wir diesen Verein gerade jetzt in der Weihnachtszeit in seiner wichtigen Arbeit unterstützen", erklärte Ursula Prechtl, "so erreichen wir gemeinsam, dass auch Familien und Alleinerziehende mit weniger Geld ein schönes Weihnachtsfest feiern können." "Deshalb verzichten Balance und Visoenergy in diesem Jahr an Weihnachten auf die bisher üblichen kleinen Geschenke und Aufmerksamkeiten für Kursteilnehmer, Kollegen und Geschäftsfreunde und unterstützten stattdessen die vielen regionalen Projekte des Kinderschutzbundes, die die ehrenamtlichen Helfer immer wieder starten", sagte Stefan Prechtl.

Die Vorstandmitglieder des Kemnather Kinderbundes durften sich über eine Geldspende von 1000 Euro freuen, die ihnen Ursula und Stefan Prechtl überreichten. "Gerade in der Weihnachtszeit könnt ihr dieses Geld für eure Aktionen sicherlich gut gebrauchen", meinten sie. Jutta Deiml bedankte sich für diese Unterstützung. "Dieses Geld werden wir für unsere Familienhilfe verwenden", erklärte sie, "wir machen zu Weihnachten, Ostern und zum Schulanfang und manchmal auch während des Jahres Gutscheinaktionen." Sie freute sich, dass es immer wieder Unternehmen gibt, die zu ihrer sozialen Verantwortung stehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.