20.08.2019 - 09:17 Uhr
KemnathOberpfalz

Indianer und Biker

Auch in der dritten Woche des Ferienprogramms in Kemnath ist viel geboten.

Die beiden Gruppen „Indianer“ und „Radfahrer“ gestalteten gemeinsam das Elternfest am Ende der dritten Ferienwoche.
von Josef ZaglmannProfil

„Die Indianer mussten im Laufe dieser dritten Ferienwoche viele Aufgaben lösen und Abenteuer bestehen“, berichtete Anna Lehner, Standortleiterin von Learning Campus in Kemnath. Jedes Mitglied der Ferienfreizeit „Ab in den wilden Westen“ musste immer wieder Mut, Tapferkeit und Teamgeist beweisen. Die Kinder zählten die Aktivitäten an den Wochentagen auf. „Durch das Beitragen zum Gelingen aller Aufgaben und für das Bestehen alle dieser Abenteuer sowie die Kooperation mit deinen Stammesmitgliedern hast du dir eine große Feder für deinen Kopfschmuck und den Stammesnamen „Schneller Blitz“ verdient“ stand auf der Urkunde, die jedes Kind erhielt.

Die Teilnehmer am Wochenkurs „Bike und fun“ demonstrierten ihren Eltern und Geschwistern auf einem Fahrradparcours, welche Kunststücke ihnen ihr Betreuer Johann Bodensteiner auf ihrem Fahrrad beigebracht hat. Dazu gehörten beispielsweise „Langsam fahren“, „Wheely“, „Driften“, „Kunstfahren“, „Stoppie“ und „Bunny Hopp“. Natürlich bekamen auch die Radfahrer eine Urkunde. Die Gäste staunten und sparten nicht mit Beifall.

Abschließend bedankte sich Standortleiterin Anna Lehner bei ihrem Team, das auch in der dritten Woche sehr viel Engagement im Umgang mit den unterschiedlich alten Buben und Mädchen gezeigt hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.