07.10.2021 - 12:32 Uhr
KemnathOberpfalz

In Kemnath üben Kindergartenkinder und Feuerwehr den Ernstfall

Ein Brandausbruch im Kindergarten: Nicht nur für die Kinder und Eltern ein unvorstellbares Horrorszenario. Um für den Ernstfall dennoch gewappnet zu sein übte der Kindergarten die Räumung und die Feuerwehr Kemnath den Einsatz.

von Michael DenzProfil

Ein Brandausbruch im Kindergarten: Nicht nur für die Kleinen und deren Eltern ein Horrorszenario. Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, übten der Kindergarten die Räumung und die Feuerwehr Kemnath den Einsatz.

Brandrauch löste einen Rauchmelder im Erdgeschoss der Kindertagesstätte "Li-La-Löhle" in der Wunsiedler Straße aus. Das schrille Geräusch alarmierte die Betreuerinnen: Zügig, aber geordnet verließen sie mit allen Kindergartenkindern das Gebäude über die Fluchtwege. Der Rauch aus der Nebelmaschine beunruhige kurzzeitig so manches Kind. Doch zum Glück war alles nur eine Übung.

Kaum waren die Mädchen und Buben am Sammelpunkt vereint, traf auch schon der Löschzug der Feuerwehr Kemnath mit Blaulicht und Martinshorn ein. Die Sicherheitsbeauftragte und Bereichsleiterin des Kindergartens, Regina Amm, überprüfte die Vollzähligkeit der Kinder und Betreuerinnen und gab den Feuerwehrkräften eine Übersicht über das mögliche Ereignis.

Schläuche wurden verlegt, Ausrüstung aus dem Löschfahrzeug gepackt, und die Männer und Frauen der Feuerwehr gingen mit Atemschutzgeräten in den Kindergarten, um diesen abzusuchen sowie den "Brandherd" zu lokalisieren. Mit Spannung verfolgen die Kinder das Geschehen, das Kommandant Peter Denz und Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther überwachten.

Mit einer Krankentrage brachte ein Atemschutztrupp eine Übungspuppe aus dem Kindergarten. Mit staunenden Blicken verfolgen die Kinder die ausfahrende Drehleiter, von dessen Korb die Feuerwehrleute mit dem Wasserwerfer etwaige Löschmaßnahmen einleiten. Regelmäßig wird in der Kindertagesstätte die Evakuierung bei einem Feueralarm geprobt, doch die "richtige Feuerwehr" hatten die Kinder dabei ab und an vermisst.

So hatte die Räumungsübung des Kindergartens und die Einsatzübung der Feuerwehr in der Vorschuleinrichtung für die Brandschützer laut Kommandant Peter Denz "einen hohen Übungswert" und für die Kinder den Worten der Betreuerinnen und der Leiterin Angelika Lober nach einen "sehr guten pädagogischen Lerneffekt".

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.