Kemnather Vitalsportler bei der "Deutschen" im Bosseln am Ende abgeschlagen

Kemnath
23.09.2022 - 15:17 Uhr
„Dabei sein ist alles“ war bei der Deutschen Meisterschaft das Motto der Bossel-Mannschaft des VSV mit Hermann Weismeier, Otto Ackermann, Dietmar Banasch und Otto Schober.

Die Bossel-Mannschaft des Vital-Sportvereins Kemnath (VSV) konnte bei den Deutschen Meisterschaften in Bischofsheim (Hessen) ihren Vorjahreserfolg nicht wiederholen. Bei 16 teilnehmenden Mannschaften musste jede gegen jede antreten.

Mit vier Siegen stieg das Kemnather Herrenteam hervorragend in das Turnier ein und belegte nach Abschluss des ersten Tages einen Platz im Mittelfeld. Der zweite Tag forderte dann doch seinen Tribut. Die Kräfte schwanden und damit die Aussicht, einen Platz im vorderen Mittelfeld zu belegen. Am Ende erreichten die Kemnather Platz 14. Dennoch war es für Otto Ackermann, Hermann Weismeier, Dietmar Banasch und Mannschaftsführer Otto Schober ein ereignisreiches Wochenende, an dem sie viel von anderen Spielern lernen konnten. Die Goldmedaille sicherte sich zum zehnten Mal der BVRS Cham.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.