12.07.2020 - 11:28 Uhr
KemnathOberpfalz

Kita macht Kemnather Familien fit

"Fit in den Sommer" war das Thema der Familien- und Fitness-Olympiade in der Kindertagesstätte "Li-La-Löhle". Dabei wurde die fitteste Familie in Kemnath gesucht.

Andrea Prölß (rechts) beglückwünschte die Familie Bauer mit den beiden Kindern Josef und Jakob zum Sieg und dankte Andrea Kick und Regina Amm (von links) für die gelungene Aktion „Fit in den Sommer“ in der Kita Li-La-Löhle.
von Josef ZaglmannProfil

Im Zeitraum von zwei Wochen gab die Kindertagesstätte "Li-La-Löhle" Familien die Möglichkeit, mit Hilfe eines Laufzettels verschiedene Bewegungsaufgaben zu erfüllen. Den Laufzettel hatte Bewegungsexpertin Andrea Kick entwickelt. Sie ist Referentin im Netzwerk Junge Eltern/Familien und bietet für Kindergärten Veranstaltungen rund um eine gesunde Bewegung an. Diese Angebote werden vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Tirschenreuth organisiert und finanziert.

"15 Kinder haben sich mit ihren Familien an dieser Familienolympiade erfolgreich beteiligt", freute sich Kindergartenleiterin Regina Amm. Diese Olympiade konnte auch in der Coronazeit sehr gut durchgeführt werden. Sie war ein Teil des Projekts "Gesund und fit im Kinderalltag", die mit dem Projekt "Frühstückswoche" im Oktober des Vorjahres begonnen hatte.

"Ziel dieser Familien-Aktion war es, dass sich Familien in ihrem Alltag mehr bewegen", erklärte Petra Prölß. Mit Alltagsbewegungen wie Spielplatzbesuche oder zu Fuß oder mit dem Rad zur Kita konnten Familien Punkte sammeln und in den Laufzettel eintragen.

"Kennt ihr eure Stadt?", lautete die erste Aktion. Dabei testeten die Buben und Mädchen nicht nur ihr Wissen über Kemnath, sondern lernten auch etwas Neues kennen. Dazu gehörten Fragen zu den zwölf Sportarten, die von Kindern in Kemnath betrieben werden können, die Suche nach den Brunnen, sowie den Schwimmmöglichkeiten in der Stadt. "Mancher Spielplatz wurde durch den Laufzettel neu entdeckt", wusste Petra Prölß.

Bei der zweiten Aktion "Bewegungsimpulse für die ganze Familie" waren alte und neue Ideen für Bewegung aufgezählt, die man auch zu Hause machen kann. Dazu gehörten Becherwurf, Eierlauf, Hindernis-Slalom, Zehenbagger, Luftballontennis, Taschenlampen- und Luftballonspiel.

"Ohne Auto unterwegs - bunte Anregungen für Kinder und Eltern" lautete die dritte Aktion. "Mache einen Familienspaziergang über eine Strecke, die genauso lange ist wie der Weg vom Wohnort zum Kindergarten" oder "Gehe auf einen Spielplatz und mache dort einmal etwas, was du noch nie gemacht hast" und "Laufe jeden kürzeren Weg zweimal" waren drei der Vorschläge. Sie standen in dem Konzept, das jeder Teilnehmer erhielt.

Aufforderungen wie "Steige über den Tag mindestens 100 Treppenstufen", "Nutze bei jeder Gelegenheit die Treppe, auch wenn Rolltreppen oder Aufzüge zur Verfügung stehen" und "Steh' in jeder Werbepause beim Fernsehen auf und mache 20 Hampelmänner" gehörte zur vierten Aktion "Den Alltag bewegter gestalten - alles zählt, nur sitzen nicht."

Die Familien erhielten auch Anregungen für Bewegungsstationen, die sich mit Alltagsmaterialien gestalten lassen. Die Familie, die am Ende der Laufzeit von zwei Wochen die meisten Punkte gesammelt hat, bekam als Belohnung einen Pokal.

Das war die Familie Bauer aus Kemnath. Sie hat 1429 Punkte erreicht. Die beiden Kinder Josef und Jakob gehen beide in die Igelgruppe. Für sie und die anderen Teilnehmer hatte Prölß eine Brotzeitbox mit Überraschungen mitgebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.