21.07.2019 - 11:15 Uhr
KemnathOberpfalz

Kluge Köpfchen

Die Konkurrenz am Tag der Mathematik an der Uni Bayreuth ist groß. Dennoch legen zwei Schülerinnen der Realschule Kemnath ein sehr guten Platz beim Wettbewerb.

Johanna Hagn (links) und Luise Göhl freuen sich über ihre Siegerurkunde am Tag der Mathematik an der Universität Bayreuth.
von Josef ZaglmannProfil

Zum dritten Mal in Folge war die Realschule Kemnath am Tag der Mathematik an der Universität Bayreuth beteiligt. Nach Jahrgangsstufen eingeteilt, stellten sich neun Schüler den Aufgaben und standen im Wettbewerb mit Jugendlichen aus über 20 anderen Realschulen und Gymnasien. Nach einer Stärkung mit Bratwurstsemmeln, Obstspießen und Getränken ging es am Nachmittag mit Workshops weiter, bei denen sich die Mädchen und Jungs mit mathematischen Themen wie Autonomes Fahren, Platonische Körper und Optimierung von Navigationsgeräten beschäftigten.

Besonders groß war die Freude bei Luisa Göhl und Johanna Hagn von der Kemnather Realschule, die unter 40 Teams ihrer Altersklasse den zweiten Rang erreichten. Bei der Teamarbeit, die am Ende über die Platzierung entschied, waren grundlegende Rechenfertigkeiten sowie kombinatorisches und strategisches Können verlangt.

Die Preisverleihung fand im Audimax statt. Dort konnten die Schüler auch einen Eindruck von der Größe des Hörsaals bekommen. Die Freude bei Luisa und Johanna über den überragenden zweiten Platz war natürlich riesig. Dazu gab es neben einer Urkunde auch ein Geldgeschenk von 50 Euro für die beiden. Die begleitenden Lehrkräfte waren Katrin Schmidt, Eva Heinrich und Simon Farnhammer. Die beim Tag an der Universität Bayreuth gewonnenen Eindrücke konnten die Begeisterung am Fach Mathematik weiter steigern. Alle waren sich einig, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.