26.10.2021 - 09:45 Uhr
KemnathOberpfalz

Kulmhäusl im Mondlicht

Hobbyfotograf Norbert Vetter hatte nur wenige Minuten für dieses Bild vom Kulmhäusl im Mondlicht. Er hatte Standort und Zeit der Aufnahme im Vorfeld ganz genau geplant.

Hobbyfotograf Norbert Vetter rückte das Kulmhäusl ins richtige Mondlicht.
von Autor MORProfil

Es ist keine Computeranimation und auch kein Sandwich, sondern eine Aufnahme des Hobbyfotografen Norbert Vetter. Die kalten, klaren Nächte des Wochenendes mit dem zunehmenden Mond nutzte der versierte Kemnather Fotograf, der auch Mitglied der Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr ist. Der genaue Standort der Aufnahme auf einer Wiese östlich von Kemnath wurde mit Hilfe der Internetseite „Mondverlauf.de“ geplant. Wenn die Sichel des Mondes nur sehr schmal ist, kann man das sogenannte Erdlicht am Mond beobachten, erklärt der Hobbyfotograf. Die helle Sichel wird von der Sonne beleuchtet, der Rest des Mondes wird vom Licht beleuchtet, das von der Erde reflektiert wird. Dadurch kann man auch dort die Strukturen des Erdtrabanten schemenhaft erkennen. Als Vordergrund diente dem Kemnather der Rauhe Kulm mit seinem Aussichtsturm, dem Kulmhäusl. Für die Aufnahme blieben nur wenige Minuten. Bei einer Brennweite von 500 Millimetern und Iso-Einstellung von 2500 wurde die Aufnahme 3 Sekunden lang bei Blende 5,6 belichtet.

Besondere Bilder der Fotografen von Oberpfalz-Medien

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.