11.11.2019 - 11:42 Uhr
KemnathOberpfalz

Messgewand für Neupriester

Erlebnisreiche Tage verbrachten die Kemnatherinnen Elfriede und Karin Klante in Polen. Pfarrer Sven Grillmeier aus Kirchenlaibach begleitete die beiden.

In seinem neuen Messgewand begrüßte Neupriester Jakub Dezkowicz (Dritter von links) Pfarrer Sven Grillmeier, Karin (hinten von rechts) und Elfriede Klante (sitzend) in seiner Pfarrkirche.
von Josef ZaglmannProfil

Dabei gab es ein Wiedersehen mit Altbischof Kazimierz Gorny. Er erinnerte sich noch sehr gut an seinen Besuch in Kemnath im August 2015 zur Goldenen Hochzeit von Werner und Elfriede Klante. Beim Abendessen wurden viele Erinnerungen ausgetauscht. Am nächsten Tag fuhr Gorny mit seinen Gästen bis zu einem Erholungsort in den Beskiden. "Das ist ein Gebirgszug der Äußeren Westkarpaten und Ostkarpaten", erklärte er ihnen. Dort konnten sie unter anderem einen riesigen Stausee bewundern. In der Kurie empfing sie Jan Watroba, der Diözesanbischof von Rzeszow. Er dankte ihnen für ihre Treue. Gorny zelebrierte für Werner Klante, der im Januar des Vorjahres verstorben ist, eine Messe.

Einer der Höhepunkte war der Besuch des Heiligtums in Tschenstochau mit Marienlob-Gebet. Am nächsten Morgen feierten die Geistlichen vor dem Bild der Schwarzen Madonna eine Messe. Auch Bischof Andreas Cypris, Direktor des theologischen und pastoralen Instituts in Rzeszow, freute sich über das Wiedersehen mit den Besuchern aus Kemnath und Kirchenlaibach. Ein Wiedersehen gab es ebenso mit Neupriester Jakub Dezkowicz. Er war schon einmal in Kemnath, um theologische Erfahrungen zu sammeln und seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Jetzt ist er Seelsorger in der Pfarrei St. Michael in Rzeszow. Er führte die Gäste durch die Kirche und erteilte ihnen den Primizsegen. Pfarrer Grillmeier schenkte ihm ein Messgewand mit dem Bild des heiligen Jakob. "Bitte besuchen Sie uns wieder" hieß es beim Abschied, "der Kontakt zu uns soll auch nach dem Tod von Werner Klante nicht abreißen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.