07.11.2019 - 16:48 Uhr
KemnathOberpfalz

Näherin mit Faible für Wolle

"Alles Gute zum 80. Geburtstag", wünschte Kemnaths Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml Anna Hofmann im Seniorenzentrum Haus Falkenstein. Über seine Geschenke zu hat sich die Jubilarin sehr gefreut.

Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml, stellvertretender Pflegedienstleiter Kevin Wienerl, Tochter Claudia und Schwiegersohn Rainer (stehend von links) gratulierten Anna Hofmann zu ihrem 80. Geburtstag.
von Josef ZaglmannProfil

Hofmann, geborene Pickert, blickt auf ein erfülltes Leben zurück. Geboren wurde sie am 16. Oktober 1939 in Mengersreuth. Von Beruf war sie Näherin. Am 21. Juli 1961 heiratete sie Karl Heinz Hoffmann aus Pullenreuth. Drei Kinder hatte sie mit ihm: die Söhne Karlheinz und Alfred sowie Tochter Claudia. Heute gehören noch acht Enkel- und zwei Urenkelkinder zur Familie. Der allzu frühe Tod ihres Ehemanns am 25. April 2001 war ein schwerer Schicksalsschlag für sie.

Ihr liebstes Hobby war das Stricken. Seit Zwei Jahren wohnt sie im Kemnather Seniorenzentrum. Sie wird hier gut versorgt und kann ihren Lebensabend in Ruhe genießen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.