Anzeige
05.03.2021 - 00:05 Uhr
KemnathOberpfalz

Ponnath DIE MEISTERMETZGER aus der Sicht der Mitarbeiter

Ponnath – Es sind die Menschen in einem Unternehmen, die den Unterschied machen

Yvonne Noa-Raß, Schichtführerin in der Verpackung.
von Externer BeitragProfil

In der dritten und letzten Folge unserer dreiteiligen Serie über Ponnath DIE MEISTER-METZGER kommen zwei Mitarbeiter zu Wort, die ihre Chance zur Weiterentwicklung erfolgreich genutzt haben: Yvonne Noa-Raß, mit Unterbrechung seit 2003 im Unternehmen und mittlerweile als Schichtführerin in der Verpackung tätig, und Patrick Plaß, seit 2009 bei Ponnath und seit vier Jahren als Abteilungsleiter in der Füllerei beschäftigt.

Patrick Plaß, Abteilungsleiter in der Füllerei.

ONETZ: Skizzieren Sie bitte kurz Ihren Werdegang bei Ponnath.

Yvonne Noa-Raß: Begonnen habe ich 2003 als Hilfsarbeiterin in der Füllerei. Nach einer kurzen Unterbrechung begann ich 2016 wieder als Hilfsarbeiterin, nun aber in der Verpackung. Circa ein Jahr später wurde ich zur stellvertretenden Maschinenführerin angelernt. Ich wollte jedoch mehr, und qualifizierte mich zur Linienführerin an einer hochmodernen Verpackungsanlage mit Verantwortung für elf Mitarbeiter. Im Juni 2020 kam dann die Frage, ob ich in die Schichtleitung wechseln möchte. Dies habe ich mit sehr großer Freude mit „Ja“ beantwortet.
Patrick Plaß: Angefangen zu arbeiten habe ich 2007 als Leiharbeiter, 2009 wurde ich als Hilfsarbeiter übernommen und habe mich bis zum Linienführer an der Füllmaschine hochgearbeitet. Nachdem ich 2017 meine Umschulung zum Metzger erfolgreich abgeschlossen hatte, konnte ich zum Abteilungsleiter der Füllerei aufsteigen.

ONETZ: Warum haben Sie sich für Ponnath entschieden?

Yvonne Noa-Raß: Bevor ich mich bei Ponnath beworben habe, war ich in der Gastronomie tätig. Dort sind die Arbeitszeiten leider nicht sehr familienfreundlich. Das ist bei Ponnath anders – hier haben wir geregelte Arbeitszeiten. Man merkt bei Ponnath zudem, dass es ein inhabergeführtes Familienunternehmen ist, das wird in jeder Abteilung bis in die unteren Ebenen gelebt.
Patrick Plaß: Der Arbeitsplatz ist sicher, wie die aktuelle Krise beweist. Außerdem war es für mich wichtig, dass man als Quereinsteiger auch die Möglichkeiten hat sich weiter zu entwickeln.

ONETZ: Was macht das Arbeiten bei Ponnath besonders?

Yvonne Noa-Raß: Die Arbeit ist abwechslungsreich und vielseitig, außerdem hat man sehr viel Kontakt mit Menschen. Als Arbeiterin in der Produktion lernt man viel über die Produkte, die wir herstellen und natürlich auch über die Maschinen.
Patrick Plaß: Die Mischung aus zum Teil handwerklicher Arbeit, dem Umgang mit modernen und anspruchsvollen Maschinen und die Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Menschen macht die Tätigkeit hier spannend und herausfordernd.

Das Stammwerk in Kemnath ist auf die Herstellung von Brühwurst und Würstchen spezialisiert.

ONETZ: Was war Ihr bisher schönstes Erlebnis bei Ponnath?

Yvonne Noa-Raß: Als mich mein Vorgesetzter gefragt hat, ob ich in die Schichtleitung wechseln möchte.
Patrick Plaß: Als ich von meinen damaligen Vorgesetzten offiziell zum Schichtleiter ernannt wurde. Das bestätigte mir, dass sich das Engagement gelohnt hat.

ONETZ: Gibt es einen Moment oder ein Ereignis, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist?

Yvonne Noa-Raß: Ja, im November 2007 habe ich meinem Mann, der ebenfalls bei Ponnath gearbeitet hat, auf der Betriebsfeier einen Heiratsantrag gemacht. Er hat „Ja“ gesagt und bis heute sind wir glücklich verheiratet.
Patrick Plaß: Eigentlich die gesamte Ausbildung. Vor allem aber das praktische Anlernen durch meinen damaligen Ausbilder, der mir unheimlich viel beigebracht hat und für meinen Erfolg bei den Prüfungen mitverantwortlich war.

Karriere bei Ponnath

Mehr über Ponnath und seine Lebensmittel:

Mehr über das Traditionshof-Programm von Ponnath:

Arbeitgeberprofil von Ponnath DIE MEISTERMETZGER GmbH - Jobs bei Ponnath DIE MEISTERMETZGER GmbH präsentiert von stellen.onetz.de

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.