27.12.2019 - 11:54 Uhr
KemnathOberpfalz

Rudi Heindl singt seit 65 Jahren

Die Liedertafel Kemnath ehrt langjährige Mitglieder.

Ehrungen standen auf dem Programm der Kemnather Liedertafel: (v.l.) Vorstand Siegfried Schiedlofsky mit den Jubilaren Josef Ponnath, Rudi Heindl, Robert Härtl, Josef Kormann, Sebastian Wedl und Christian Baumann
von Holger Stiegler (STG)Profil

Viele Jahrzehnte voller Leidenschaft fürs Singen: Das eint zahlreiche Mitglieder der Kemnather Liedertafel. Bei der Weihnachtsfeier im Gasthof Kormann wurden einige besondere Jubilare geehrt, alle Geehrten erhielten eine Urkunde des Fränkischen Sängerbundes, manche zusätzlich auch eine Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes.

Für 65 Jahre aktives Singen wurde Rudi Heindl ausgezeichnet. Er ist zudem der älteste aktive Sänger der Liedertafel. Beheimatet im 2. Tenor, war er viele Jahre lang Vergnügungswart und Reiseleiter. 50 Jahre dabei ist Christian Baumann, erst im 2. Tenor, später dann im 1. Tenor. Ebenfalls ein "50er" ist Josef Ponnath, der im 2. Tenor singt und als Notenwart wirkt. Alois Bayer ist seit 40 Jahren dabei und singt im 1. Bass.

Seit 10 Jahren dabei ist Robert Härtl, Sänger im 2. Bass und zeitweilig Vereinskassier. Vereinswirt Josef Kormann ist ebenfalls seit 10 Jahren aktiv und singt im 2. Bass. Seit 10 Jahren dabei ist Sebastian Wedl, erst im Sängerbund Immenreuth und seit 2012 im 1. Bass der Liedertafel.

Vorsitzender Siegfried Schiedlofsky ließ das Jahr Revue passieren. "Das Jahr 2019 meinte es nicht immer gut mit uns." Einige Sangesbrüder hatten größere gesundheitliche Probleme zu bewältigen, im Sommer ist der langjährige Erste Vorsitzende Herbert Ponnath gestorben. Erfreulich sei aber gewesen, dass einige neue beziehungsweise frühere Sänger für die Liedertafel gewonnen werden konnten. Schiedlofskys besonderer Dank galt Chorleiterin Steffi Übelmesser, die trotz Beruf und Kleinkind noch Zeit findet, mit der Liedertafel zu arbeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.