10.08.2018 - 21:47 Uhr
KemnathOberpfalz

Start mit dreieinhalb Schlägen

Kemnather feiern bis Mittwoch 69. Wiesenfest

von Holger Stiegler (STG)Profil

(stg) Seit Freitagabend herrscht wieder ausgelassene Volksfestatmosphäre im Kemnather Land: "Ozapft is", hieß es für das mittlerweile 69. Kemnather Wiesenfest. Eigentlich reichten Bürgermeister Werner Nickl drei Schläge, um das symbolische erste Fass anzuzapfen. Nachdem mit Lieutenant Colonel John W. Copeland auch ein Vertreter des 709th Military Police Battalion anwesend war, ließ er sicherheitshalber aber noch einen vierten folgen.

Los ging es zuvor um 19 Uhr mit einem Standkonzert der Kemnather Stadtkapelle auf dem Stadtplatz, auch die Kemnather Böllerschützen ließen es dort traditionell kräftig krachen. Die zahlreichen Zuschauer konnten prächtige Rösser bewundern, die von der Klosterbrauerei zum Festplatz zogen, die "Mönche" schenkten zudem die ersten Gratis-Schlucke des süffigen Festbiers an das Volk aus - wer wollte dazu schon "Nein" sagen. Nach dieser kleinen Stärkung ging es in einem langen Festzug, dem sich auch die Partnerfeuerwehr der Kemnather Brandschützer aus Nepomuk anschloss, weiter zum Festzelt. Dort waltete Bürgermeister Werner Nickl seines Amtes. Auch außerhalb des Zeltes, rund um die Essensstände und Fahrgeschäfte, tobte innerhalb weniger Minuten das Volksfest-Leben.

Bis Mittwoch, 15. August, haben Festwirt Armin Schinner und seine Helfer ein attraktives Programm zusammengestellt. Neben allerlei Speisen und Getränken sowie Schaustellern wird an allen Tagen für verschiedene musikalische Darbietungen gesorgt - von den "Grandmas" am heutigen Samstag über die Blaskapelle Kirchenthumbach und die Musikkapelle Dießfurt hin zu den Pressather Musikanten" und der "Pirker Blechmusi".

Erstmals gibt es in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Tirschenreuth einen Seniorennachmittag am Montag von 14 bis 17 Uhr. Am Dienstag startet ab 13 Uhr der Kindernachmittag mit ermäßigten Preisen. Zu Ende geht das Wiesenfest am Mittwoch mit einem Brillant-Feuerwerk an.

Informationen:

Politik mit Söder und Aiwanger

Die Freien Wähler des Landkreises Tirschenreuth laden diesen Sonntag, 10 Uhr, zum politischen Frühschoppen ein. Landesvorsitzender Hubert Aiwanger wird im Zelt zu aktuellen Themen der Landespolitik referieren. Zudem stellen sich der Direktkandidat für den Landtag, Bernhard Schmidt aus Erbendorf, Landtagslistenkandidat Thomas Riedl aus Eschenbach sowie die Direktkandidaten für den Bezirkstag, Holger Götz aus Speinshart und Landrat Wolfgang Lippert, vor.

Für Sonntagabend hat sich Ministerpräsident Markus Söder angesagt. Ihn erwarten CSU-Ortsvorsitzender Werner Nickl und Landtagsabgeordneter Tobias Reiß sowie Mitglieder des Kreisverbandes und umliegender Ortsverbände um 18 Uhr im Zelt. (ak/stg)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp