18.10.2020 - 11:26 Uhr
KemnathOberpfalz

Tipps aus dem Familienzentrum Mittendrin in Kemnath: Muttermilch ist das Beste

Eva Gibhardt gab den Müttern wichtige Hinweise für die richtige Ernährung ihres Babys.
von Josef ZaglmannProfil

„Stillen ist praktisch und kostet nichts“, betonte Eva Gibhardt beim Babyseminar für junge Mütter. „Muttermilch ist jederzeit, überall und schnell verfügbar und hat immer die richtige Temperatur.“ Außerdem stille sie nicht nur den Hunger, sondern auch den Durst. Ausführlich beantwortete die Referentin Fragen rund um die gesunde Ernährung im ersten Lebensjahr. Sie behandelte auch den richtigen Einkauf von Lebensmitteln und Kinderkost, die Allergieprävention und die richtige Getränkeauswahl. „Wann soll ich mit der Breikost anfangen?“, fragten einige Mütter. „Mit dem Brei sollte zuerst am Mittag begonnen werden“, lautete die Antwort, „dann können Sie allmählich dazu übergehen, auch am Abend und am Nachmittag Brei zu füttern.“ Eva Gibhardt weiß, wovon sie spricht, denn sie hat selber drei Kinder. Anhand von Anschauungsmaterial gab sie den Müttern Empfehlungen zum Thema „Was Babys brauchen“. Geduldig beantwortete sie Fragen der Mütter. „Jedes Baby ist anders“, wusste sie, „finden Sie heraus, was Ihrem Baby gut tut.“ Die Basis für ein gesundes Ess- und Trinkverhalten werde bereits in der frühen Kindheit gelegt. Durch Essen und Trinken zu bestimmten Zeiten lerne ein Kind, zwischen Hunger und Sattsein zu unterscheiden. Die erfahrene Beraterin hatte auch gesunde Lebensmittel und Getränke mitgebracht, die den Kindern auch wirklich schmecken. Ausführlich beschrieb sie den Wert von sogenannten „Kinderlebensmitteln“. Die Kosten dieses Kurses übernahm das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF). Wegen der Corona-Auflagen durften maximal acht Teilnehmerinnen dabei sein. Alle hielten sich an die Hygienevorgaben. Aufgrund der großen Nachfrage hat Jessika Wöhrl-Neuber bereits einen Wiederholungsvortrag am Montag, 30. November, um 19.30 Uhr geplant. Eine Anmeldung dazu ist schon jetzt möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.