29.01.2020 - 16:20 Uhr
KemnathOberpfalz

"Troglauer" beim Stangl-Wirt: Schiederin sticht Sido aus

Die "Troglauer" und Sido werden wohl keine Freunde. Und das liegt nicht nur an den skandalträchtigen Äußerungen des Berliner Rappers bei der Weißwurst-Party des Stangl-Wirts im österreichischen Going.

Vor vollem Haus posierten die „Troglauer“ beim Stangl-Wirt in Österreich.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Zum sechsten Mal hatten die "Troglauer" um Sänger Thomas "Domml" Wöhrl eine Einladung zur legendären Weißwurst-Party des Stangl-Wirts am Vortag des berüchtigten "Streif"-Abfahrtsrennens erhalten. Als Höhepunkt tritt dort immer ein Stargast mit auf, der aber im Vorfeld nicht bekannt gegeben wird.

So haben sich die "Troglauer" in der Vergangenheit bereits unter anderem mit Rea Garvey, Revolverheld und Jürgen Drews die Bühne geteilt. In diesem Jahr sollte Rapper Sido für die passende Stimmung sorgen, was aber ziemlich nach hinten los ging.

Aussagen aus der Presse

Denn kaum auf der Bühne, pöbelte er gegen das Schickimicki-Publikum. Seine Aussage: "Wir brauchen hier jetzt ein bisschen deutsche Gründlichkeit, die uns ein Österreicher mal beigebracht hat", war völlig fehl am Platz und brachte ihm ein weites negatives Medienecho ein. "Dass Sidos Auftritt nicht der beste in den letzten Jahren beim Stangl-Wirt war, das bekamen auch wir hinter der Bühne mit. Seine detaillierten Aussagen hingegen mussten auch wir der Presse entnehmen", berichtet Roland "Roy" Pfleger. Und der "Troglauer" ergänzt, dass man sich den Backstage-Bereich definitiv schon mit kooperativeren Künstlern geteilt habe.

Mehr Spaß hatten die sechs Musiker dagegen zuvor in München mit einer Oberpfälzerin. Der Radiosender Antenne Bayern war wegen des erneuten Stangl-Wirts-Auftritts auf die Band aufmerksam geworden. Die "Troglauer" sollten im Studio vorbeikommen, um über die Weißwurst-Party zu plaudern. Und Live-Musik sollten sie auch machen.

Darum legten die sechs Burschen in Ismaning einen Zwischenstopp ein und bauten ihre Instrumente im Studio auf. Für Wolfgang Leikermoser, der seit 1988 "Guten Morgen Bayern" moderiert, hatten die "Troglauer" und das Antenne-Bayern- Team auch noch eine Überraschung parat. "Wir dichteten kurzerhand den ,Haberfeldtreiber' um, und daraus wurde eine Leikermoser-Party-Hymne, die so gut bei den Hörern ankam, dass sie dann sogar als Download auf der Internetseite des Senders bereitgestellt wurde", berichtet Roland Pfleger.

Oberpfalz-Treffen in Oberbayern: Als die „Troglauer“ im Antenne-Bayern-Studio vorbeischauten, musste Moderatorin Marion Schieder aus Windischeschenbach ihre Landsmänner einfach mal drücken.

Bei der "Schiederin"

Kurzzeitig laut sei es dann geworden, als die bei Antenne Bayern beschäftigte Oberpfälzerin Marion Schieder von den "Troglauern" Wind bekam und ihre "Buam" aus der Heimat auf ihre unvergleichliche Art und Weise begrüßte.

Die Weißwurst-Party beim Stangl-Wirt in Going ist dafür bekannt, dass sie immer einen Tag vor der "Streif", dem Abfahrtsrennen in Kitzbühel, stattfindet und sich dort alles, was Rang und Namen hat, trifft. So konnte man dort auch im 29. Jahr Arnold Schwarzenegger, Andreas Gabalier, Barbara Meier, Uschi Glas, Verena Pooth und viele Promis mehr antreffen. "Obwohl laut Aussage der Hotelbesitzer Familie Hauser keine Band öfter als zwei Mal bei dieser Party aufgetreten ist, waren wir in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal in Folge dort musikalisch am Start", berichtet Pfleger.

Am Sonntag ging es für die "Troglauer" weiter nach Wirsberg zum Posthotel von Sternekoch Alexander Herrmann. In der restlos ausverkauften Küchenscheune gab es dort für das Publikum nicht nur exzellente Speisen, sondern auch eines der eher seltenen "Unplugged"-Konzerte der "Troglauer".

Seit drei Jahren treten die sechs Oberpfälzer dort nunmehr bei der Abschlussveranstaltung der sogenannten "Küchenscheune" auf. Sie sind immer wieder aufs Neue begeistert, wie großartig die Stimmung dort ist.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.