21.05.2018 - 16:38 Uhr
KemnathOberpfalz

Lebendkickerturnier in Lochau TuS landet Volltreffer

Das Pfingstfest in Lochau steht diesmal ganz im Zeichen des TuS, der mit einem großen Programm 30-jähriges Bestehen feiert. Einer der Höhepunkte ist ein Lebendkickerturnier der Fußballdamen.

Patrick Etterer von der Mannschaft "Maschinenring Kaitzerschloch", Manuel Heining vom Team "Bauwong Kaitzerschloch" und Sebastian Sirtl vom SV Riglasreuth freuen sich beim Lebendkickerturnier über die Geldpreise, die Vorsitzende Sonja Saar (von links) überreicht.
von Autor TWGProfil

Lochau. Das Pfingstfest im Ortsteil Lochau in der Gemeinde Pullenreuth ist eine Traditionsveranstaltung, bei deren Organisation sich die Vereine jährlich abwechseln. Heuer feierte der TuS Lochau damit 30-jähriges Bestehen. Da auch der Wettergott ein Einsehen hatte - rechtzeitig zum Beginn am Samstagabend zog ein Gewitter ab - wurde es ein richtig gelungenes Fest mit vielen Höhepunkten.

"Aufwind" singt

Der Samstagabend begann mit dem traditionellen Festgottesdienst im Festzelt. Musikalisch umrahmte die Chorgruppe "Aufwind" aus Ebnath die Messe. Von Gitarren- und Querflötenmusik begleitet gab es neues, geistliches Liedgut zu hören.

Pfarrer Josef Waleszczuk ging in seiner Predigt auf das christliche Hochfest Pfingsten ein. Der Pfarrer erinnerte an die Firmung, bei der der Glaube gestärkt werde, "man solle eine Gemeinschaft bilden und die Freude aus dem Geist Gottes weiterschenken". Die Lesung übernahm Jessica Schulte vom TuS Lochau, die Fürbitten trug Angelina Malzer, die für die bereits verstorbenen Mitglieder sowie für alle aktiven Mitglieder im Sportverein betete.

Nach dem Gottesdienst begrüßte Vorsitzende Sonja Saar die Ehrengäste, darunter Pfarrer Waleszczuk, zweite Bürgermeisterin Gabriele Hawranek sowie Pfarr- und Gemeinderäte. Auch ihre Vorgängerin als Vorsitzende des TuS Lochau, Eva Straub, war gekommen. "Die Weiherer", eine Band aus Marktredwitz, unterhielten die Festbesucher mit einer bunten Mischung aus Schlagern, Austria-Pop und Hits. Das Repertoire reichte von Rainhard Fendrich über Wolfgang Ambros bis hin zu DJ Ötzi, STS, der Spider Murphy Gang und den Beatles. Ohne großen Technikaufwand begeisterten sie mit ihrer Livemusik.

Olympiade für Kinder

Der Sonntagnachmittag begann mit einer "Kinderdorfolympiade", bei der sich die Kleinen mit Dosen- und Ringewerfen, Sackhüpfen, Eierlauf und Wasserwettrennen sportlich betätigten. Auch bei einer Erbsenbahn konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit zeigten.

Höhepunkt des Nachmittages war das Lebendkickerturnier, das erstmals in Lochau stattfand. Sieben Mannschaften waren eingeladen, um ihr fußballerisches Können an den Stangen unter Beweis zu stellen. Jeweils fünf Minuten dauerte ein Spiel, wobei jede Mannschaft gegen jede antreten musste. Nach vielen spannenden Partien, unter der Aufsicht von Schiedsrichter Achim Scherm und Vorsitzender Sonja Saar am Mikrofon, standen die Sieger fest.

Auf Platz eins landete das Team "Bauwong Kaitzerschloch". Es konnte dafür einen Pokal und 50 Euro in Bar entgegen nehmen. 40 Euro übergab Sonja Saar an das Team "Maschinenring Kaitzerschloch" für Platz zwei sowie 30 Euro an den dritten Rang, den der Sportverein Riglasreuth erreichte.

Am Abend wurde mit Party- und Stimmungsliedern von der aus Oberfranken stammenden Band "Lederhosen-Lackl" zünftig gefeiert. Zu diesem Anlass waren auch alle ehemaligen, bisher für den TuS Lochau spielenden Frauen der 1991 ins Leben gerufenen Damenfußballmannschaft eingeladen. Bis heute spielen die Frauen, welche aus Lochau, Trevesen, Neusorg, Pullenreuth und vielen anderen Ortsteilen kommen, in einer Hobbyliga unter der Leitung von Trainer Achim Scherm.

Weinlaube immer voll

An beiden Festtagen wurde zudem eine Weinlaube angeboten, die immer voll war. Ebenfalls zweitägig gab es Weißwurstfrühschoppen sowie Kaffee- und Kuchenverkauf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.