04.09.2020 - 11:21 Uhr
KemnathOberpfalz

Üben für den Ernstfall

Unter Schutzmaßnahmen, jedoch praxisnah übten die Kräfte der Kemnather Feuerwehr in den vergangenen Wochen unter anderem das Vorgehen bei Verkehrsunfällen.

von Michael DenzProfil

Damit im Ernstfall eine reibungslose Unfallrettung aus Fahrzeugen sowie der technische Hilfsdienst bei Not- und Unglücksfällen auch weiterhin umfänglich und sicher gewährleistet ist, trainierten die Frauen und Männer der Feuerwehr Kemnath unter anderem das Vorgehen bei Verkehrsunfällen.

So standen in den vergangenen Wochen insgesamt zwölf Übungen in Gruppenstärke zum Thema „Technische Hilfeleistung“ auf dem Programm. Der Grund für die hohe Anzahl an Übungen rührt daher, da die praxisnahen Übungen allesamt in Kleingruppen organisiert wurden - sofern möglich mit dem geltenden Abstand, jedoch mit Mund-Nase-Masken sowie den geltenden Hygieneregeln.

Die Kemnather Feuerwehrler frischen ihre Kenntnisse in Erster Hilfe auf

Kemnath

Um ein Aufeinandertreffen der Floriansjünger zu verhindern, wurden die aktiven Feuerwehrleute in mehrere Gruppen eingeteilt, so dass auch im Falle einer möglichen Coronavirus-Infektion die Kontaktpersonen eingegrenzt werden können.

Unter der Leitung der Mitglieder des Fachbereichs „Technische Hilfeleistung“ der Feuerwehr Kemnath um Norbert Weismeier, Peter Kreuzer, Marco Schäffler und Daniel Merkl sowie unter Mithilfe der Kommandanten und weiterer Führungskräfte wurden verschiedene Szenarien der technischen Rettung aus verunfallten Fahrzeugen unter Verwendung der vielfältig vorhandenen Rettungstechnik geübt.

Augenmerk wurde neben dem sachgerechten Umgang der Geräte und Rettungstechnik auf die möglichen Methoden der schonenden Patientenrettung sowie der Crashrettung gelegt. Neben den Übungen zur technischen Hilfe nach Verkehrsunfällen trainierten die Floriansjünger auch das Vorgehen bei Notfalltüröffnungen mit dem entsprechenden Werkzeugsatz sowie die Handhabung von Geräten und Ausrüstungen der erweiterten technischen Hilfeleistung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.