24.10.2018 - 12:14 Uhr
KemnathOberpfalz

Zuverlässige Jagdbegleiter

Das Signal "Aufbruch zur Jagd" der Kaibitzer Schlossbläsern durchdringt den Hessenreuther Wald. Damit beginnt die 54. Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde der Kreisgruppe Kemnath- Eschenbach im Bayerischen Jagdverband (BJV).

Hundeobmann Andreas Schiedlowsky und Vorsitzender Wolfgang Schinner (Siebter und Achter von links) gratulieren den Jägern zur bestandenen Prüfung ihrer Vierbeiner.
von Hans RöschProfil

"Ich ziehe meinen Hut vor jedem, der sich und seinen Jagdhund bei einem Vorbereitungskurs ausbilden lässt, um die jagdliche Brauchbarkeit bescheinigt zu bekommen", erklärte Vorsitzender Wolfgang Schinner. Volle Unterstützung habe das Ausbilderteam vom Forstbetrieb Schnaittenbach und Herbert Tretter durch die Bereitstellung der Übungs- und Prüfungsreviere erhalten. Schinner danke Hundeobmann Andreas Schiedlowsky mit seinen Helfern Leopold Mühlhofer, Hubert, Andreas, Jutta und Markus Stopfer sowie den Richter-Obmännern Walter Biersack und Hans Rösch.

Nach 15 Wochen sehr guter fachlicher Vorbereitung stellten sich Andreas Eberl mit der Deutsch-Kurzhaar-Hündin Bella von Reisachtal, Günter Rauh mit Deutsch-Langhaar Konrad vom deutschen Orden, Horst Murr mit dem Kleinen Münsterländer Aimo von der Schlosskaute, Markus Walter mit dem Golden Retriever Bina von den Wolfsjägern, Daniel Albertsdörfer mit dem Deutsch-Langhaar Eragon Bavaria, und Herbert Tretter mit dem Deutsch-Drahthaar Hanne vom Bandorfer Forst der Prüfung.

Schinner dankte allen, die zum Gelingen der für die Jagd wichtigen Ausbildung beigetragen haben und wünschte mit dem Hunderuf "Ho- Rüd-Ho" eine erfolgreiche Prüfung. Die Richter Biersack und Rösch konnten schließlich allen Tieren die jagdliche Brauchbarkeit bescheinigen. Bei der Abschlussbesprechung in Neustadt Kulm bei Waidkamerad German Kühnet mahnte Andreas Schiedlofsky, gemeinsam mit dem vierbeinigen Jagdbegleiter laufen zu üben, um für den Ernstfall immer gerüstet zu sein. Tretter dankte den Ausbilderteam für die lehrreichen 15 Ausbildungstage und wünsche allen Waidmannsheil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.