03.05.2021 - 17:20 Uhr
KirchendemenreuthOberpfalz

Für zwei Orte je ein Walnussbaum

Der Vorstand des Obst-und Gartenbauvereins und die Mitglieder der Feuerwehr pflanzten zwei Bäume im Gemeindegebiet .Bürgermeister Gerhard Kellner (links) dankte den beiden Vereinen für die Ortsverschönerung.
von Johann AdamProfil

Zwei veredelte Walnussbäume, Juglans regia, pflanzte der Obst- und Gartenbauverein Haberland unter tatkräftiger Mithilfe der Feuerwehr. Die heimischen Gehölze stehen unterhalb des Feuerwehrhauses am Gemeindezentrum Kirchendemenreuth und auf dem Spielplatz in Döltsch. Der Obst und Gartenbauverein (OGV) Haberland beteiligt sich damit an der Aktion des Naturpark Oberpfalz und der Gartenfachberatung des Landkreises Neustadt unter dem Motto „Heimische Bäume für unsere Zukunft“.

"Mit der Beteiligung möchte der OGV einen Beitrag zur Klimaverbesserung leisten und zur Verbesserung des Ortsbildes in der Gemeinde beitragen", erklärte Vorsitzender Theo Fichtner. Er dankte der Feuerwehr für die Hilfe beim Pflanzen. Seinen Dank richtete er auch an die Gemeinde und Bürgermeister Gerhard Kellner, die den Selbstkostenbeitrag des Vereins von 25 Euro pro Baum übernommen hatte.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.