15.03.2020 - 14:20 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Coronavirus: SPD startet Einkaufsservice

Das Coronavirus sorgt täglich für neue Schlagzeilen. Panik und Hysterie sind nicht angebracht, aber niemand sollte die Lage unterschätzen. Überall wird versucht, Menschen zu helfen und zu unterstützen - ab Montag auch in Kirchenthumbach.

Dominik Brütting, Patrick Kißler, Peggy Stöcklmeier und Christine Smith (von links) unterstützen die Kirchenthumbacher Bürger.
von Jürgen MaschingProfil

Naher Kontakt zu anderen Menschen sollte momentan stark eingeschränkt werden, und gerade ältere und geschwächte Personen sind angehalten, ihr häusliches Umfeld vorerst nicht zu verlassen: Die Lungenkrankheit Covid-19 kann sehr gefährlich werden und tödlich enden. Auch die Besorgung von Waren des täglichen Bedarfs sollte nicht selbst vorgenommen werden.

Für diese Bürger startet die SPD nach dem Vorbild der Nachbarschaftshilfe in Österreich einen Einkaufsservice. "Wir wollen für Menschen, die zu Risikogruppen gehören, einkaufen gehen", erläutert Vorsitzender Jan Wiltsch. "Wer keine Angehörigen hat, und alt oder vorerkrankt ist, nicht mehr nach draußen will oder kann, dem wollen wir gerne helfen. Ob Post, Netto oder Apotheke – das Netzwerk der Sozialdemokraten soll auf kurzem Dienstweg eine kleine Hilfeleistung bieten.“ Jetzt gehe es darum, zusammenzuhalten und Solidarität mit den Schwächsten in der Gesellschaft zu zeigen, betont Wiltsch.

Wer den Einkaufsservice beanspruchen möchte, kann sich melden: per WhatsApp jederzeit an 01573/2629681, per E-Mail an einkauf[at]spd-kirchenthumbach[dot]de, per Post an SPD Kirchenthumbach, Stichwort „Einkaufsservice“, Eschenbacher Str. 22, 91281 Kirchenthumbach, oder unter Handy 01573/2629681 (Montag bis Freitag zwischen 16 und 18 Uhr). Es fallen für den Service außer für die besorgten Waren keinerlei Kosten an. Diese werden nach Bestellung am frühen Abend nach Hause gebracht.

Im Landkreis sind beispielsweise auch die SPD-Ortsvereine Neustadt/WN und Schirmitz mit dabei; die Jusos bewerben die Aktion deutschlandweit und hoffen auf zahlreiche Nachahmer. Die Ankündigung des SPD-Ortsvereins auf Facebook wurde in den ersten 24 Stunden bereits über 4500 Mal aufgerufen und vielfach mit „gefällt mit“ markiert und geteilt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.