17.01.2019 - 11:28 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Fahrraddieb schlägt erneut zu

Schon drei Fahrraddiebstähle hat es seit 2. Januar im Bereich Kirchenthumbach und Thurndorf gegeben - den letzten in der Zeit von Dienstag (17 Uhr) auf Mittwoch (7.30 Uhr). Die Polizei vermutet nun, dass die Taten zusammenhängen könnten.

Symbolbild eines Blaulichts.
von Anne Spitaler Kontakt Profil

Besonders auffällig ist laut Werner Stopfer, Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Eschenbach, dass die teils teuren Räder allesamt in unverschlossenen Garagen oder Schuppen untergestellt waren (wir berichteten). Das war auch bei dem Fall am Dienstag in der Tulpenstraße so. Dort wurde ein hochwertiges Pedelec-Fahrrad der Marke Cube geklaut (Neuwert: 2500 Euro). An dem Rad, das nach Angaben des Geschädigten mit einem Abus-Schloss versperrt war, befanden sich jedoch weder Akku noch die Schutzbleche. Den letztendlichen Schaden beziffert die Polizei deshalb auf circa 1500 Euro, teilt der Dienststellenleiter mit.

Stopfer weist nun darauf hin, dass die Beamten ein verstärktes Auge auf Kirchenthumbach und Umgebung werfen werden, um den oder die Unbekannten zu schnappen und weitere Diebstähle zu verhindern. Er bittet die Bevölkerung, Verdächtiges unbedingt zu melden und Garagen und Schuppen gut zuzusperren. Hinweisgeber können sich mit der Polizeiinspektion unter Telefonnummer 09645/92040 in Verbindung setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.