12.08.2020 - 12:46 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

"Für das Leben und die Hoffnung": Hilfstransport nach Bulgarien

Wegen Corona war lange Zeit kein Hilfstransport der Aktion "Für das Leben und die Hoffnung" mehr möglich. Der erste vollbeladene Lastwagen steuerte nun Bulgarien an.

Gemeinsam beladen Jürgen Altmann (vorne, von links), Hans Karl sowie Johanna, Piotr und Theodora Cieslak den Transporter für Bulgarien.
von Petra LettnerProfil

Über die dortige Hilfsorganisation von Hristo Cholakov werden übers Land verteilt Sozialläden unterstützt. Diese erhielten nun aus der Oberpfalz Kleidung und andere Sachspenden. Die Spenden werden zu kleinsten Preisen an Menschen mit geringem Einkommen verkauft - alles Dinge von guter Qualität, die sie tatsächlich benötigen. Auch die gelieferten Waren der Aktion „Für das Leben und die Hoffnung“ erhalten dadurch einen anderen Sachwert.

Somit schafft Hristo Cholakov Arbeitsplätze für seine Landsleute, damit sie sich selber aus der Notlage befreien können. Was übrig bleibt, wird an andere soziale Einrichtungen oder andere Dörfer verteilt. Inzwischen werden fast 100 Personen beschäftigt, die sonst keine Chance auf dem Arbeitsmarkt hätten.

Für den nächsten Transport in den Kosovo werden wieder Damen-, Herren- und vor allem Kinderbekleidung benötigt. Bettwäsche, Handtücher, Pullis, Hemden, Mäntel, Jacken, Decken, Schuhe, Wolle, Federbetten, Erwachsenenwindeln, Koffer-Nähmaschinen, funktionsfähige Fahrräder, Stofftiere sowie Kinderspielsachen werden ebenfalls gerne angenommen.

Darüberhinaus unterstützt die Aktion „Für das Leben und die Hoffnung“ auch Waisenkinder, kinderreiche Familien mit sehr geringem Einkommen sowie eine Suppenküche für über 100 Personen in Rumänien. Dafür sind dringend Geldspenden notwendig.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, kann dies durch Überweisung auf die Konten von „Für das Leben und die Hoffnung“ tun: IBAN DE83 7535 19600000100503 bei der Sparkasse Kirchenthumbach, IBAN DE 47 753900000107520204 bei der Raiffeisenbank Schlammersdorf. Spender werden gebeten, beim Verwendungszweck die komplette Anschrift und eventuell den Wunsch nach einer Spendenquittung anzugeben. Weitere Auskünfte erteilt Hans Karl, Blechmühle 2, unter Telefon 09647/492.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.