12.09.2018 - 10:53 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Hoch hinaus

Das Ziel der SPD-Ortsvereine Kirchenthumbach und Eschenbach war die Kletterhalle Zuckerhut in Wunsiedel - ein idealer Ort für Spaß, aber auch für viel Muskelkater.

Die Kletterwand in Wunsiedel stellt die Kinder aus Eschenbach und Kirchenthumbach vor neue Herausforderungen.
von Walther HermannProfil

22 Kinder aus Kirchenthumbach und Eschenbach wagten sich, gesichert mit einem Seil, die 16 Meter hohe Kletterwand hinauf. Auch Bouldern machte den Mädchen und Buben große Freude. Einige Kinder meisterten sogar Kletterrouten bis zum Schwierigkeitsgrad 6. Die Organisatoren um den Kirchenthumbacher Bürgermeister Jürgen Kürzinger und den Eschenbacher Vorsitzenden Thomas Ott dankten den Kletterlehrern für ihre Hilfe und dem Eschenbacher Jugendforum unter der Leitung von Lina Forster für eine finanzielle Unterstützung. Dank galt auch Stadtrat Ludwig Schneider für die Organisation und das Fahren des Busses.

Die Kletterwand in Wunsiedel stellt die Kinder aus Eschenbach und Kirchenthumbach vor neue Herausforderungen.

Die Kletterwand in Wunsiedel stellt die Kinder aus Eschenbach und Kirchenthumbach vor neue Herausforderungen.

Die Kletterwand in Wunsiedel stellt die Kinder aus Eschenbach und Kirchenthumbach vor neue Herausforderungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.